Hoppla!

Ex-Erotikdarstellerin Mia Julia landet Download-Hit

+
Mia Julia.

München - Überraschender Erfolg für Mia Julia Brückner. Die ehemalige Erotikdarstellerin und amtierende Partykönigin von Mallorca mischt nun auch die digitalen Musikverkäufe auf.

Ihr neuer Hit „Wir sind die Geilsten“ schießt von 0 auf 51 der offiziellen deutschen Download-Trends, ermittelt von GfK Entertainment. Neben Rapper Mert („AMK“, 24) und der britischen Band Bastille („Good Grief“, 49) war die 28-Jährige im Zeitraum Freitag bis Sonntag die dritterfolgreichste Neueinsteigerin.

Zahlreiche andere Hochkaräter hat die gebürtige Münchnerin in der aktuellen Auswertung bereits hinter sich gelassen. Dazu zählen „DSDS“-Sieger Prince Damien („Glücksmoment“, 73) und Popstar Andreas Bourani („Auf uns“, 87). Ob Mia Julia auch den Einstieg in die offiziellen Deutschen Single-Charts schafft, die neben Downloads auch physische Verkäufe und Premium-Streams berücksichtigen, zeigt sich am kommenden Freitag.

tz/mm

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.