Terrence Howard in Angst

Ex droht "Iron Man"-Star mit dem Tod

+
Schauspieler Terrence Howard und seine Ex-Frau Michelle Ghent im Jahr 2012.

Los Angeles - Hollywoodstar Terrence Howard ("Iron Man") fürchtet um sein Leben. Seine Ex-Frau soll ihm gedroht haben, ihn umzubringen. Offensichtlich ist sie psychisch krank.

Es ist ein undurchsichtiges Drama, das sich laut dem Promiportal "tmz" zwischen Schauspieler Terrence Howard und seiner Ex-Frau Michelle Ghent abspielt. Im Mai diesen Jahres hatten sich die beiden nach einer fiesen Scheidungsschlacht beim Versöhnungsurlaub auf Costa Rica heftig gestritten. Doch während sie behauptet, der 44-Jährige habe sie geschlagen, sagt er, Ghent habe ihn, seine Kinder und seinen Schwiegersohn mit Pfefferspray angegriffen und mit dem Tode bedroht.

Als die Trennung der beiden im Mai offiziell war, hatte sie gruselige Handy-Mitteilungen an den Darsteller geschickt: "Sieh Dich vor, wenn Du aus dem Haus gehst. Du solltest umziehen", warnte sie ihn. "Ich weiß, wo Du und Deine Familie leben. Pass auf!" In einer weiteren SMS heißt es: "Du musst ein für alle Mal zur Strecke gebracht werden. Ich werde nicht aufhören, bis die ganze Welt weiß, wer Du wirklich bist." Diese SMS-Nachrichten will Howard dem Richter vorlegen. Sie sollen auch beweisen, dass Ghent unter Verfolgungswahn leidet. "Ich bin einfach geisteskrank. Ich war in einer Irrenanstalt" soll sie geschrieben haben, berichtet "tmz".

Ghent hat nach der Auseinandersetzung auf Costa Rica eine einstweilige Verfügung gegen ihren Ex-Mann erwirkt. Die Kontaktsperre wird dem Hollywoodstar in dem Fall nur recht sein.

hn

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.