Nierenversagen

Ex-Kinderstar Andrea Jürgens mit 50 Jahren gestorben

+
Andrea Jürgens starb im Alter von 50 Jahren. 

Andrea Jürgens ist am Donnerstag im Alter von 50 Jahren gestorben. Die Frau aus Wanne-Eickel (heute Herne) wurde in den späten 70er Jahren zum Kinderstar. 

Wanne-Eickel - Große Trauer um Schlagerstar Andrea Jürgens. Die 50-Jährige ist am Donnerstag an den Folgen eines akuten Nierenversagens gestorben, wie bild.de berichtet. Auf ihrer offiziellen Facebookseite war am Donnerstagvormittag zu lesen: „Die traurige Nachricht hat uns nun ereilt: Andrea Jürgens ist verstorben. Wir trauern um eine Ausnahmekünstlerin, die die Liebe zur Musik von Kindesbeinen an begleitete. Ruhe in Frieden. Wir werden dich vermissen.“ Die Plattenfirma von Jürgens gab bei bild.de ein Statement ab: Es sei eine Ehre gewesen, „mit und für Andrea Jürgens zu arbeiten. Wir trauern um eine der wichtigsten Künstlerinnen des deutschen Schlagers. Andrea wird uns allen sehr fehlen. Sie ist unersetzlich.“

Schon Mitte April musste die jüngste ZDF-Hitparaden-Gewinnerin („

Und dabei liebe ich Euch beide

“, 1978) ins Krankenhaus. Damals sagte Manager Erhard Große (58), dass es sich um eine „langwierige, aber nicht lebensbedrohliche“ Erkrankung handle.

Wie bild.de erfahren haben will, soll Jürgens bei einem ihrer letzten Auftritte im Januar 2016 wegen einer Virusinfektion behandelt worden sein. Erst vor wenigen Wochen sei die 50-Jährige wieder entlassen worden. 

mk

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.