Ex-No-Angel Nadja kritisiert Casting-Shows

+
Nadja Benaissa bei der Vorstellung ihrer Autobiografie "Alles wird gut" auf der Frankfurter Buchmesse.

Frankfurt/Main - Die No Angels gingen aus der ersten Staffel des Gesangswettbewerbs “Popstars“ hervor. Mittlerweile sieht Nadja Benaissa, früheres Mitglied der Band, Casting-Shows aber kritisch.

“Es werden gezielt Menschen gesucht, die nichts anderes haben, alles dafür tun würden“, sagte sie am Samstag in einem Interview von Radio YouFM auf der Frankfurter Buchmesse. “Ein Mensch, der Abi macht, der noch studiert, alles reflektiert und gefestigt ist, wird niemals in so eine Band hinein kommen, weil er ein Risikofaktor ist.“

Die No Angels - Eine Karriere in Bildern

Die No Angels - Eine Karriere in Bildern

Die 28-Jährige äußerte sich auch zu ihrer Drogenvergangenheit. Sie habe in der Schwangerschaft damit komplett aufgehört, es habe bestimmt vier, fünf Monate gedauert, “bis mein Kopf wieder richtig gearbeitet hat und wieder alles so einigermaßen normal war. Die Seele braucht Jahre - eigentlich bis heute, um sich davon zu erholen.“

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.