Ex-Porno-Star veröffentlicht Sex-SMS von Tiger Woods

+
Woods hatte Ende November mit einem nächtlichen Autounfall in der Nähe seines Hauses in Florida Schlagzeilen gemacht.

Los Angeles - Eine frühere Pornoschauspielerin hat über 100 SMS mit teils drastischem sexuellen Inhalt veröffentlich, die von US-Golfstar Tiger Woods stammen sollen.

Sie habe noch mehr potenziell peinliche Informationen über den Sportler, die sie eventuell zu einem späteren Zeitpunkt öffentlich machen werde, erklärte Joslyn James am Donnerstag auf ihrer Website. James, die mit bürgerlichem Namen Veronica Siwik-Daniels heißt, erklärte, sie und Woods hätten drei Jahre lang eine Affäre gehabt. Er habe ihr das Herz gebrochen, als er mit ihr Schluss gemacht habe.

Woods hatte Ende November zunächst mit einem nächtlichen Autounfall in der Nähe seines Hauses in Florida Schlagzeilen gemacht. Kurz darauf gab der zweifache Familienvater außereheliche “Übertretungen“ zu. Nach dreimonatigem Schweigen entschuldigte er sich Mitte Februar öffentlich für sein ausschweifendes Sexualleben.

Sexsucht: Diese Stars sollen betroffen sein

Sexsucht: Diese Stars sollen betroffen sein

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.