Eine Expertin will es wissen 

Herzogin Kate: Nicht so perfekt, wie sie scheint 

+
Seit fünf Jahren verheiratet: Prinz William und seine Frau Kate. Foto: Money Sharma

London - Herzogin Kate wirkt nach außen hin makellos. Doch die Frau von Prinz William soll große Angst davor haben, Fehler zu machen.

Zwar seien ihr in dieser Zeit keine echten Patzer passiert, "aber ich glaube, sie hat absolut Angst, es nicht recht zu machen", meint Ingrid Seward, Chefredakteurin des "Majesty Magazine". Allerdings helfe William ihr vorbildlich, den royalen Pflichten nachzukommen.

Auf eine große Sause zum fünften Hochzeitstag am Freitag verzichtete das Paar offenbar. Eine Feier im kleinen Kreis habe es wohl gegeben, ganz sicher mit den Kindern George und Charlotte, mutmaßten britische Medien. Prinz George sorgte kürzlich für Entzückung, weil er im Schlafanzug den US-Präsidenten Obama traf.Der Kensington Palast äußerte sich zum fünften Hochzeitstag wie häufig zugeknöpft: "Das Paar verbringt den Tag gemeinsam privat."

Den Briten ist die Hochzeit am 29. April 2011 in bester Erinnerung - vor allem der Kuss auf dem Balkon des Buckingham Palast. Erst kürzlich machte das Paar mit einer Indienreise Schlagzeilen. Kaum zurück, empfingen sie US-Präsident Barack Obama und seine Frau Michelle zum Dinner im Kensington Palast.

Kate und William haben zwei Kinder. Prinz George ist zwei Jahre alt und begeisterte kürzlich mit seinem offenen Lachen auf Familienfotos zum 90. Geburtstag von Queen Elizabeth II. Was die kleine Charlotte angeht, so steht bereits am Montag ein weiteres Familienfest an: Die Prinzessin wird ein Jahr alt.  

Noch ein weiterer Vorwurf bringt die perfekte Fassade der beliebten Herzogin ins Wanken: Das Design ihres Brautkleides soll geklaut gewesen sein.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.