Wegen der MTV Music Awards

Facebook-Attacke: Peyman beleidigt Heidi Klum

+
Heidi Klum, Peyman Amin und ihr Juror-Kollege Rolf Scheider beim Finale von "GNTM."

Frankfurt am Main - Erneut Zoff im ehemaligen Topmodel-Lager: Peyman Amin hat auf Facebook fies über seine Ex-Chefin Heidi Klum gelästert. Damit entflammt ein alter Streit aufs Neue.

Es sollte ihr Abend werden - stattdessen erntete Heidi Klum nur Hohn von ihrem ehemaligen Mitjuror bei "Germany's next Topmodel", Peyman Amin. Als Moderatorin führte Klum durch die MTV European Music Awards in Frankfurt am Main. Zahlreiche Pannen, wie ein technischer Defekt, führten zu erheblicher Kritik an der Preisverleihung.

Das waren die MTV Europe Music Awards

Swift räumt ab: Bilder von den Music Awards in Frankfurt

Heidi Klum war zwar bemüht, schließlich wechselte das Model sieben Mal ihre Gaderobe, zog sich damit aber den Spott von Peyman zu. Dieser postete auf seiner Facebook-Seite: „Was ist das: Eine Veranstaltung, bei der ein Zombie mit Burnout-Syndrom nicht einmal durch den ständigen Wechsel der geschmacklosen Garderobe für Aufmunterung sorgen kann?“ Einen Screenshot des Posts veröffentlichte die Bild-Zeitung auf ihrer Homepage.

Heidi und Peyman gerieten seit dem Rauswurf des Modelagenten bei "GNTM" mehrmals aneinander. Die Model-Mama hatte damals Peyman mit einer E-mail abserviert - das nimmt ihr der gebürtige Iraner immer noch übel.

Dennoch zeigt Peyman einen Anflug von Reue. Der Post wurde inzwischen von seiner Facebook-Seite entfernt.

nam

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.