Nach Missbrauchsvorwürfen

Fall verjährt - Keine Anklage gegen Kevin Spacey

+
Kevin Spacey.

Die Staatsanwaltschaft in Kalifornien beschäftigte sich mit Vorwürfen gegen den US-Schauspieler Kevin Spacey. Jetzt gab es ein Urteil.

+++Update vom 4. September 2018 +++

US-Schauspieler Kevin Spacey (59) wird in Kalifornien wegen Vorwürfen sexueller Übergriffe nicht vor Gericht gestellt. Der Fall sei verjährt, teilte die Staatsanwaltschaft in Los Angeles am Dienstag mit. Die Ermittler hatten Vorwürfe eines Mannes geprüft, der angegeben hatte, 1992 von Spacey belästigt worden zu sein. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft handelte es sich dabei nicht um einen Minderjährigen.

Auch Steven Seagals Vorwürfe verjährt

Auch Missbrauchsvorwürfe gegen den Schauspieler Steven Seagal werden wegen Verjährung nicht zu einer Anklage führen. Eine Frau hatte angegeben, 1993 als 18-Jährige von Seagal missbraucht worden zu sein. Wie die Staatsanwaltschaft weiter mitteilte, sieht die Behörde auch von einer Anklage gegen den Schauspieler Anthony Anderson ab. Das angebliche Opfer habe nicht mit den Ermittlern kooperiert, um den Fall vor Gericht zu bringen.

Ursprüngliche Meldung vom 12. April 2018

Neuer Ärger für Kevin Spacey: US-Staatsanwaltschaft eingeschaltet

Los Angeles - Die Polizei im Bezirk Los Angeles habe am 5. April einen Fall vorgelegt, teilte Greg Risling, Sprecher der Staatsanwaltschaft, am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur mit. Die Angelegenheit „wird geprüft“. Weitere Angaben machte die Staatsanwaltschaft nicht.

Seit Dezember seien Vorwürfe gegen Spacey wegen sexueller Übergriffe untersucht worden, sagte eine Sprecherin der Polizei-Behörde laut der „Los Angeles Times“. Zu dem angeblichen Vorfall mit einem erwachsenen Mann soll es im Oktober 1992 in West Hollywood gekommen sein. Die Ermittlungen seien nun der Staatsanwaltschaft zur Prüfung vorgelegt worden. Ein Fall, der so lange zurückliegt, sei vermutlich verjährt, schrieb die Zeitung.

Spacey in therapeutischer Behandlung

Im vorigen Herbst waren zahlreiche Vorwürfe sexueller Übergriffe gegen den „House of Cards“-Star Spacey vorgebracht worden. Der Schauspieler Anthony Rapp (46, „Star Trek: Discovery“) gab an, als 14-Jähriger belästigt worden zu sein. Am Londoner Old Vic Theater soll der Oscar-Preisträger mindestens 20 Männer belästigt haben. Die Polizei in England soll ebenfalls ermitteln.

Spacey habe sich in therapeutische Behandlung begeben, erklärte damals eine Sprecherin. Der Streamingdienst Netflix schloss den Schauspieler aus der Polit-Dramaserie „House of Cards“ aus. Regisseur Ridley Scott schnitt Spacey aus seinem schon fertigen Spielfilm „Alles Geld der Welt“ komplett heraus.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.