Farentino prügelt sich mit Eindringling

+
In dem Film "Der letzte Countdown" versuchen James Farentino (l. als Commander Owens) und Kirk Douglas (als Captain Yelland), den Lauf der Geschichte zu ändern sollen.

Los Angeles - Der Schauspieler James Farentino ist von der Polizei in Hollywood festgenommen worden. Dem 72-Jährigen wird Körperverletzung vorgeworfen.

US-Schauspieler James Farentino ist wegen einer handgreiflichen Auseinandersetzung festgenommen worden. Der 72-Jährige habe versucht, einen Mann gewaltsam aus seinem Haus in Hollywood zu entfernen und ihm dabei sichtbare blaue Flecken zugefügt, teilte die Polizei am Dienstag in Los Angeles mit. Farentino musste die Nacht in einer Polizeizelle verbringen und wurde dann gegen eine Kaution von 20.000 Dollar (rund 16.000 Euro) wieder auf freien Fuß gesetzt. Farentino ist seit den 1960ern als Schauspieler aktiv. Bekannt wurde er durch seine Rolle in der US-Serie “Denver Clan“ und als Hauptdarsteller in dem Science-Fiction-Film “Der letzte Countdown“.

apn

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.