Dreharbeiten ausgesetzt

"Fast & Furious" nach Tod von Walker gestoppt

+
Tödlich verunglückt: "Fast & Furious"-Star Paul Walker. 

New York - Nach dem Unfalltod von Hollywood-Star Paul Walker hat das Filmstudio Universal Pictures die Dreharbeiten für den siebten Teil der „Fast & Furious“-Filme auf unbestimmte Zeit ausgesetzt.

So könnten „alle möglichen Optionen“ für die Zukunft der Erfolgs-Kinoreihe ausgelotet werden, zitierten US-Medien am Donnerstag aus einer Mitteilung des Studios. „Wir wollen die "Fast & Furious"-Fans auf jeden Fall auf dem Laufenden halten und werden alle weiteren Informationen dazu sofort veröffentlichen.“

Der Kinostart des siebten Teils der Filmreihe war eigentlich für Juli 2014 vorgesehen. Walker, der mit einer Hauptrolle in der Reihe bekanntgeworden war, war am Samstag bei einem schweren Unfall mit einem Sportwagen im Alter von 40 Jahren ums Leben gekommen.

MTV Movie Awards 2013: Diese Stars waren da

MTV Movie Awards 2013: Diese Stars waren da

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.