Künstlername ist ihr nicht genug

Fergie will Vor- und Nachnamen ändern

+
Black Eyed Peas-Sängerin Fergie möchte künftig Fergie Duhamel heißen

Los Angeles - Fergie, die Sängerin der Black Eyed Peas, will ihren Vor- und Nachnamen ändern lassen. Damit das Gericht dem Antrag zustimmt, muss die 38-Jährige eine Aufgabe erfüllen.

Black Eyed Peas-Sängerin Fergie (38), die bürgerlich Stacy Ferguson heißt, will ihren Vor- und Nachnamen ändern. Das berichtete das Promiportal "TMZ.com" am Sonntag (Ortszeit) und beruft sich auf offizielle Gerichtsdokumente. Demnach will die US-Musikerin den Nachnamen ihres Mannes Josh Duhamel (40) annehmen, dem sie im Januar 2009 das Ja-Wort gegeben hatte. Außerdem wolle sie künftig auch offiziell Fergie heißen. Sie sei unter ihrem Künstlernamen „landläufig und beruflich seit vielen Jahren bekannt“, zitierte das Promiportal einen Anwalt der Sängerin.

Damit das Gericht dem Antrag zustimmt, muss Fergie nach Informationen von tmz.com vier aufeinanderfolgenden Wochen lang eine entsprechende Ankündigung in einer lokalen Zeitung veröffentlichen.

Nackte Haut und Pop: Die heißesten Fotos von Lady Gaga, P!nk, Katy Perry & Co.

Nackte Haut bei Popstars

Die „Glamorous“-Sängerin hatte im Februar bekanntgegeben, dass sie und der „Transformers“-Schauspieler Duhamel ihren ersten gemeinsamen Nachwuchs erwarten. Die 38-Jährige ist seit zehn Jahren Mitglied der Hip-Hop-Gruppe Black Eyed Peas. Ihr Solo-Debütalbum „The Dutchess“ brachte sie 2006 auf den Markt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.