Erste Fernsehansagerin des SDR

Moderatorin Dagmar Bergmeister ist tot

+
Die Fernsehansagerin Dagmar Bergmeister am 24.04.1961 im Hamburger Real-Film-Studio. Dort fiel die erste Klappe von ungefähr 30 Kurzfilmen, mit denen im Deutschen Fernsehen auf die Fernsehlotterie zugunsten erholungsbedürftiger Berliner Kinder aufmerksam gemacht werden soll.

Stuttgart - Dagmar Bergmeister, die erste Fernsehansagerin des Süddeutschen Rundfunks (SDR), ist im Alter von 84 Jahren gestorben.

Sie starb bereits am Montag im Alter von 84 Jahren im bayerischen Günzburg, wie der Südwestrundfunk (SWR) am Mittwoch mitteilte. Fernsehdirektor Christoph Hauser würdigte sie als „Visitenkarte“ des SDR. „Wenn ihr Gesicht auf dem Bildschirm erschien, wusste man: Jetzt kommt das Programm aus Stuttgart“, sagte er.

Bergmeister wurde 1929 in Hannover geboren. Vor ihrer Fernsehkarriere, die im Dezember 1954 startete, arbeitete sie unter anderem als Stenotypistin in einer Chemiefabrik und als Fotomodell. Der SDR wurde im Jahr 1998 mit dem Südwestfunk fusioniert und auf den Namen SWR getauft.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.