Fernsehpreis für Andrea Sawatzki - Ehrenpreis für Iris Berben

+
Die Schauspielerin Iris Berben erhält vom bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer (CSU) am Freitag in München bei der Verleihung des Bayerischen Fernsehpreises den "Blauen Panther". Berben wurde mit dem Ehrenpreis für ihr Lebenswerk geehrt.

München - Der Blaue Panther aus Porzellan ist die höchste Auszeichnung für Fernsehschaffende in Bayern. Am Freitagabend wurde der Bayerische Fernsehpreis zum 23. Mal verliehen. Für ihr Lebenswerk nahm Iris Berben die Trophäe entgegen.

Andrea Sawatzki und Frederick Lau sind am Freitag in München mit dem Bayerischen Fernsehpreis als beste Schauspieler ausgezeichnet worden. Den Ehrenpreis für ihr Lebenswerk - in Form des Blauen Panthers aus Porzellan - erhielt Iris Berben (60). Als beste Darsteller in der Kategorie Serien und Reihen setzten sich Lisa Wagner (ARD-“Tatort: Nie wieder frei sein“) und Henning Baum (Sat.1, “Der letzte Bulle“) durch.

Berben erhielt den vom Ministerpräsidenten ausgelobten undotierten Ehrenpreis aus den Händen von Horst Seehofer (CSU) selbst. “Es gelingt Iris Berben in außergewöhnlicher Weise, gegensätzliche Eigenschaften in Einklang zu bringen. Das ist große Schauspielkunst“, sagte Seehofer in der Laudatio. Berben sei eine der profiliertesten Schauspielerinnen Deutschlands, stets glaubwürdig “in Rollen, die unterschiedlicher gar nicht sein können“.

Bayerischer Fernsehpreis: Diese Promis waren da 

Das Schauspielerpaar Andrea Sawatzki und Christian Berkel kommt am Freitag in München zur Verleihung des Bayerischen Fernsehpreises "Blauer Panther". Der Bayerische Fernsehpreis in Form einer Panther-Figur wird seit 1989 verliehen. © dpa
Die Schauspielerin Iris Berben © dpa
Die Schauspielerin Iris Berben © dpa
Die Schauspielerin Jutta Speidel und ihr Lebensgefährte Bruno Maccallini © dpa
Die Schauspielerin Katja Riemann © dpa
Die Schauspielerin Katja Riemann © dpa
Das Schauspielerpaar Fritz Karl und Elena Uhlig © dpa
Der Schauspieler Francois Göske © dpa
Die Schauspielerin Roswitha Schreiner © dpa
Die Schauspielerin Lisa Wagner © dpa
Die Schauspielerin Rosalie Thomass © dpa
Die Moderatorin Nazan Eckes © dpa
Der Schauspieler Rolf Schimpf und seine Frau Ilse Zielstorff © dpa
Die Schauspielerin Carolin Fink (r) und Tochter Joana © dpa
Die Schauspielerin Veronica Ferres © dpa
Die Schauspielerin Suzanne von Borsody und Freund Jens Schniedenharn © dpa
Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) und seine Frau Karin © dpa
Das Schauspielerpaar Thomas Darchinger und seine Frau Katharina © dpa
Der Schauspieler Henning Baum erhält bei der Verleihung des Bayerischen Fernsehpreises einen "Blauen Panther". Baum wurde mit dem Fernsehpreis als bester Schaupieler in Serien und Reihen für seine Rolle in "Der letzte Bulle" geehrt. © dpa
Der Schauspieler Henning Baum erhält bei der Verleihung des Bayerischen Fernsehpreises einen "Blauen Panther". Baum wurde mit dem Fernsehpreis als bester Schaupieler in Serien und Reihen für seine Rolle in "Der letzte Bulle" geehrt. © dpa
Die Regisseurin Hermine Huntgeburth erhält vom Laudator und Schauspieler Hannes Jaenicke bei der Verleihung des Bayerischen Fernsehpreises einen "Blauen Panther". Huntgeburth wurden mit dem Fernsehpreis für ihren Film "Neue Vahr Süd" geehrt. © dpa
Der Moderator Markus Kavka erhält bei der Verleihung des Bayerischen Fernsehpreises einen "Blauen Panther". Kavka wurde mit dem Fernsehpreis für seine Dokumentationsreihe "Number One! - Ozzy Osbourne" geehrt. © dpa
Der Moderator Markus Kavka erhält bei der Verleihung des Bayerischen Fernsehpreises einen "Blauen Panther". Kavka wurde mit dem Fernsehpreis für seine Dokumentationsreihe "Number One! - Ozzy Osbourne" geehrt. © dpa
Der Schauspieler Frederick Lau erhält bei der Verleihung des Bayerischen Fernsehpreises einen "Blauen Panther". Lau wurde mit dem Fernsehpreis als bester Schaupieler im Fernsehfilm für seine Rolle in "Neue Vahr Süd" geehrt. © dpa
Richard Ladkani (r) und Volker Tittel erhalten bei der Verleihung des Bayerischen Fernsehpreises einen "Blauen Panther". Latkani und Tittel wurden mit dem Fernsehpreis für ihren Dokumentarfilm "Der Vatikan - Die verborgene Welt" geehrt. © dpa
Der Schauspieler Vladimir Burlakov (l) erhält von Marco W. bei der Verleihung des Bayerischen Fernsehpreises einen "Blauen Panther". Burlakow wurde mit dem Nachwuchsförderpreis für seine Rolle im Film "Marco W. - 247 Tage in türkischen Gefängnis" geehrt. © dpa
Der Schauspieler Vladimir Burlakov (l) erhält von Marco W. bei der Verleihung des Bayerischen Fernsehpreises einen "Blauen Panther". Burlakow wurde mit dem Nachwuchsförderpreis für seine Rolle im Film "Marco W. - 247 Tage in türkischen Gefängnis" geehrt. © dpa
Der Schauspieler Vladimir Burlakov (r) küsst die Laudatorin und Schauspielerin Veronica Ferres (M). Burlakov wurde mit dem Nachwuchsförderpreis für seine Rolle im Film "Marco W. - 247 Tage in türkischen Gefängnis" geehrt. © dpa
Der Regisseur Dominik Graf erhält bei der Verleihung des Bayerischen Fernsehpreises einen "Blauen Panther". Graf wurden mit dem Fernsehpreis für seine Reihe "Im Angesicht des Verbrechens" geehrt. © dpa
Die Journalistin Antonia Rados erhält vom Laudator Helmut Markwort bei der Verleihung des Bayerischen Fernsehpreises einen "Blauen Panther". Rados wurde mit dem Sonderpreis für ihre Nahost-Berichterstattung für die TV-Sender RTL und n-tv geehrt. © dpa
Die Journalistin Antonia Rados erhält am bei der Verleihung des Bayerischen Fernsehpreises einen "Blauen Panther". Rados wurde mit dem Sonderpreis für ihre Nahost-Berichterstattung für die TV-Sender RTL und n-tv geehrt. © dpa
Die Journalistin Antonia Rados erhält am bei der Verleihung des Bayerischen Fernsehpreises einen "Blauen Panther". Rados wurde mit dem Sonderpreis für ihre Nahost-Berichterstattung für die TV-Sender RTL und n-tv geehrt. © dpa
Die Schauspielerin Lisa Wagner erhält bei der Verleihung des Bayerischen Fernsehpreises einen "Blauen Panther". Wagner wurde mit dem Fernsehpreis als beste Schaupielerin in Serien und Reihen für ihre Rolle im "Tatort: Nie wieder frei sein" geehrt. © dpa
Die Schauspielerin Lisa Wagner erhält vom Moderator Marco Schreyl bei der Verleihung des Bayerischen Fernsehpreises einen "Blauen Panther". Wagner wurde mit dem Fernsehpreis als beste Schaupielerin in Serien und Reihen für ihre Rolle im "Tatort: Nie wieder frei sein" geehrt. © dpa
Die Schauspielerin Lisa Wagner erhält bei der Verleihung des Bayerischen Fernsehpreises einen "Blauen Panther". Wagner wurde mit dem Fernsehpreis als beste Schaupielerin in Serien und Reihen für ihre Rolle im "Tatort: Nie wieder frei sein" geehrt. © dpa
Die Schauspielerin Andrea Sawatzki erhält bei der Verleihung des Bayerischen Fernsehpreises einen "Blauen Panther". Sawatzki wurde mit dem Fernsehpreis als beste Schaupielerin im Fernsehfilm für ihre Rolle in "Bella Vita" geehrt. © dpa
Die Schauspielerin Andrea Sawatzki erhält bei der Verleihung des Bayerischen Fernsehpreises einen "Blauen Panther". Sawatzki wurde mit dem Fernsehpreis als beste Schaupielerin im Fernsehfilm für ihre Rolle in "Bella Vita" geehrt. © dpa
Die Schauspielerin Andrea Sawatzki erhält bei der Verleihung des Bayerischen Fernsehpreises einen "Blauen Panther". Sawatzki wurde mit dem Fernsehpreis als beste Schaupielerin im Fernsehfilm für ihre Rolle in "Bella Vita" geehrt. © dpa
Die Schauspielerin Andrea Sawatzki präsentiert  nach der Verleihung des Bayerischen Fernsehpreises einen "Blauen Panther". Sawatzki wurde mit dem Fernsehpreis als beste Schaupielerin im Fernsehfilm für ihre Rolle in "Bella Vita" geehrt. © dpa
Die Schauspielerin Andrea Sawatzki präsentiert  nach der Verleihung des Bayerischen Fernsehpreises einen "Blauen Panther". Sawatzki wurde mit dem Fernsehpreis als beste Schaupielerin im Fernsehfilm für ihre Rolle in "Bella Vita" geehrt. © dpa
Die Schauspielerin Iris Berben erhält vom bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer (CSU) am Freitag in München bei der Verleihung des Bayerischen Fernsehpreises den "Blauen Panther". © dpa
Die Schauspielerin Iris Berben erhält vom bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer (CSU) am Freitag in München bei der Verleihung des Bayerischen Fernsehpreises den "Blauen Panther". © dpa
Die Schauspielerin Iris Berben erhält vom bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer (CSU) am Freitag in München bei der Verleihung des Bayerischen Fernsehpreises den "Blauen Panther". © dpa

Einen mit 10 000 Euro dotierten Sonderpreis vergab die Jury an die Fernsehreporterin Antonia Rados für ihre Nahost-Berichterstattung (RTL/n-tv). Seitdem sie im Jahr 2003 aus einem Bagdader Hotel täglich für RTL berichtete, sei Rados eine der bekanntesten deutschsprachigen Kriegs- und Krisenreporterinnen, urteilte die Jury.

Sawatzki, die sich gegen Rosalie Thomass und Katja Riemann durchsetzte, erhielt die Auszeichnung vor allem für ihre Leistung in “Bella Vita“ (ZDF neo). Die Rolle einer betrogenen Ehefrau, die erst fällt und sich dann wieder fängt, spiele “mit dieser Glaubwürdigkeit und zugleich Leichtigkeit nur eine so facettenreiche und stilsichere Schauspielerin wie Andrea Sawatzki“.

Frederick Lau als bester männlicher Darsteller verdiente sich den Blauen Panther als “Frank“ in “Neue Vahr Süd“ (ARD) und stach die ebenfalls nominierten Kollegen Matthias Habich und Matthias Koeberlin aus. Lau habe in den vergangenen Jahren “eine außergewöhnliche schauspielerische Entwicklung gemacht“. Sein “Frank“ belege dies.

Gewinner des Nachwuchsförderpreises ist Vladimir Burlakov. Er bekommt die Ehrung für die Hauptrolle in dem Sat.1-Drama “Marco W. - 247 Tage im türkischen Gefängnis“.

Wer bei den Dokus ausgezeichnet wurde

Neben den Schauspielern erhielten den Fernsehpreis auch Macher herausragender Beiträge: Preisträger bei den Dokumentationen waren Andreas Kuno Richter (“Der Verrat“, RTL/n-tv), Richard Ladkani und Volker Tittel (“Der Vatikan - Die verborgene Welt“, BR) sowie Mike Lingenfelser und Thomas Kießling für ihren Beitrag “Der Biospritskandal - Klimapolitik in der Sackgasse“ (BR).

Der Pekinger ZDF-Studioleiter Johannes Hano erhielt den Fernsehpreis für seine Reportage “Chinas Grenzen“. Regiepreise heimsten Hermine Huntgeburth (“Neue Vahr Süd“, NDR) und Dominik Graf für seine Reihe “Im Angesicht des Verbrechens“ (WDR) ein.

Bei den Unterhaltungsprogrammen bekam Max Färberbrock (“Sau Nummer vier. Ein Niederbayernkrimi“, BR) einen Blauen Panther, ebenso wie Stefan Scheich und Robert Dannenberg (“Der letzte Bulle“, Sat.1). In der im TV boomenden Musiksparte siegten Ute Biernat (“X Factor“, Vox) und Markus Kavka (“Number One! - Ozzy Osbourne“, Kabel 1).

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.