Das hat er sich schon lange gewünscht 

„Die fetteste Game-Show“ - Bülent Ceylan bekommt neue Sendung 

+
Neue Show für Bülent Ceylan 

Bülent Ceylan gehört zu den prominentesten Mannheimern und zu den profiliertesten Comedians in Deutschland - jetzt bekommt er eine neue Show. 

Berlin - Bisher war Bülent Ceylan (42) bei RTL mit seiner „Die Bülent Ceylan Show“ zu sehen. Ab Freitag, 14. September (20.15 Uhr) tritt er nun auch als Moderator der neuen Spielshow „Game of Games“ bei Sat.1 in Erscheinung. Ceylan will sich auch spielerisch in die Show einbringen. Außerdem plant sein neuer Sender nach eigenen Angaben weitere Formate für ihn - im Comedy-Bereich, als Gast in anderen Shows, und wohl auch als Schauspieler.

Die Spielregeln der neuen Show sind einfach: Bei fünf Herausforderungen qualifiziert sich jeweils ein Teilnehmer für ein Auswahlspiel. Wer dabei nicht aufpasst, ist schnell draußen. Die übrigen vier Kandidaten beantworten in der folgenden Quiz-Runde nacheinander Fragen. Wer keine Antwort weiß oder eine falsche nennt, hat Pech gehabt. Der letzte Spieler kann im Finalspiel bis zu 50 000 Euro gewinnen. Das Format ist in den USA beim Sender NBC durch die Moderatorin Ellen DeGeneres bekannt geworden.

„„Game of Games“ ist die fetteste und am aufwendigsten produzierte Game-Show, die ich kenne“, sagt Ceylan über seine neue Aufgabe. Und die Spiele seien so abenteuerlich, dass man sich teilweise kaum vorstellen könne, dass nicht Stuntmen, sondern normale Kandidaten durchs Studio katapultiert würden. Er habe sich schon lange gewünscht, so ein Format zu moderieren. „Und das war noch lange nicht alles - immerhin haben wir eine längerfristige Beziehung geschlossen...“

dpa

Lesen Sie auch: Jürgen Drews liegt in der Klinik - so geht es ihm 

Nach Wet-Shirt-Eklat im TV: Kiewel im Fernsehgarten mit klarer Botschaft 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.