Sie drehte "Nowhere Boy"

Regisseurin für "Shades of Grey" gefunden

+
Die britische Regisseurin Sam Taylor-Johnson wird "Fifty Shades of Grey" drehen

Los Angeles - Zwar ist immer noch nicht bekannt, wer in der Verfilmung des Erotik-Thrillers "Fifty Shades of Grey" die Hauptrollen übernehmen wird, aber nun hat sich immerhin eine Regisseurin gefunden.

Für die Verfilmung des Erotik-Stoffes „Fifty Shades of Grey“ setzt Hollywood auf die britische Regisseurin Sam Taylor-Johnson (46). Wie das Branchenblatt „Variety“ am Mittwoch berichtete, waren auch Kollegen wie Joe Wright und Gus Van Sant im Rennen. Die Studios Universal Pictures and Focus Feature hatten sich die Filmrechte für den dreiteiligen Roman für fünf Millionen Dollar gesichert.

Mit ihrer Sex-Story über einen Millionär, der eine Affäre mit einer jungen Studentin hat, ist der britischen Autorin E.L. James ein Überraschungserfolg gelungen. Der Erotikroman um Sex-Spiele mit Fesseln und Peitschen wurde rasch zum Bestseller. Über die Besetzung der Hauptrollen der Roman-Figuren Christian Grey und Anastasia Steele wurde noch nichts bekannt.

Taylor-Johnson gab mit dem Biopic „Nowhere Boy“ über den jungen John Lennon 2010 ihr Spielfilmdebüt. Zuvor war sie als Foto- und Videokünstlerin bekannt. Die Regisseurin ist mit dem 23 Jahre jüngeren „Kick Ass“-Star Aaron Taylor-Johnson verheiratet. Das Paar hat zwei gemeinsame Töchter.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.