Zweiter Kinofilm

"Fifty Shades of Grey": Er schreibt die Fortsetzung

+
Bestsellerautorin E.L. James und ihr Ehemann Niall Leonard.

Los Angeles - Die Kino-Fortsetzung von "Fifty Shades" wird nicht die Autorin E.L. James schreiben. Es wird ein Mann sein, den die Autorin liebt.

Der Ehemann von „Fifty Shades“-Autorin E.L. James (52) soll nach einem Bericht des „Hollywood Reporters“ die Kino-Fortsetzung der Sadomaso-Romanze schreiben. Niall Leonard, der seit 28 Jahren mit der britischen Schriftstellerin verheiratet ist, arbeitet selbst als Autor und schreibt Drehbücher. „Niall ist ein außergewöhnlicher und eigenständiger Autor“, zitierte das Fachmagazin am Mittwoch (Ortszeit) den Produzenten des ersten „Fifty Shades“-Streifens, Michael De Luca. „Wir sind glücklich, dass er dem Team Fifty beitritt.“

Der erste Teil der Bestseller-Trilogie war auch an den Kinokassen ein voller Erfolg. In Deutschland hielt sich der Film wochenlang an der Spitze der Kinocharts. Wann der zweite Teil in die Kinos kommt, ist noch unklar. Sam Taylor-Johnson hatte bereits angekündigt, nicht mehr als Regisseurin zur Verfügung zu stehen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.