Das 69. Filmfestival Venedig hat begonnen

+
Kate Hudson zeigte sich von ihrer schönsten (und ziemlich durchsichtigen) Seite

Venedig - Eines der wichtigsten Filmfestivals der Welt, das Internationale Filmfestival Venedig, ist am Mittwochabend zum 69. Mal feierlich eröffnet worden.

Zur Premiere des Polit-Dramas „The Reluctant Fundamentalist“ kam die Regisseurin Mira Nair mit Kate Hudson, Liev Schreiber und dem Hauptdarsteller Riz Ahmed. Vor der Gala schritten auch die Jury-Mitglieder wie das französische Model Laetitia Casta und die britische Schauspielerin Samantha Morton über den roten Teppich. Außerdem war Schreibers Lebensgefährtin Naomi Watts gekommen.

„The Reluctant Fundamentalist“ läuft im offiziellen Programm außer Konkurrenz. Im Wettbewerb sind dagegen in den kommenden Tagen 18 Filme zu sehen, darunter Werke von Brian De Palma, Ulrich Seidl, Paul Thomas Anderson und dem Cannes-Gewinner Terrence Malick.

Der Hauptpreis, der Goldene Löwe, wird am 8. September von einer internationalen Jury verliehen. Deren Präsident ist der US-Regisseur Michael Mann.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.