„Forbes“:

Beyoncé ist die „mächtigste Berühmtheit“

+
US-Sängerin Beyoncé.

Los Angeles - US-Sängerin Beyoncé (32) ist laut „Forbes“ die einflussreichste Prominente im Unterhaltungsgeschäft. Das US-Wirtschaftsmagazin gab seine „Celebrity 100“-Liste am Montag bekannt.

Der Spitzenplatz-Star vom vorigen Jahr, US-Talkmasterin Oprah Winfrey (60), muss diesmal mit dem vierten Platz Vorlieb nehmen. Den zweiten Rang sicherte sich der Basketball-Profi LeBron James (29), gefolgt von dem Musikproduzenten Dr. Dre (49) auf Platz drei.

Das Magazin erstellt sein Ranking nach dem Einkommen der Stars und nach ihrer Popularität in den Medien. Dazu zählen Auftritte im Fernsehen, Magazin-Titelbilder und Internet-Präsenz.

Beyoncé brachte zwischen Juni 2013 und 2014 mit ihrer Musik, durch Werbeeinnahmen und andere Geschäfte geschätzte 115 Millionen Dollar in die Kasse. Ihr Ehemann, Rapper Jay Z (44), verdiente auf Platz sechs um die 60 Millionen Dollar hinzu. Unter die ersten Zehn schafften es unter anderem auch die Sängerinnen Rihanna (26), Katy Perry (29) und Schauspieler Robert Downey Jr. (49).

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.