Sie verdiente rund 130 Millionen Euro

Forbes kürt bestbezahlte Frau Hollywoods

+
Oprah Winfrey ist erneut die bestverdiendende Frau Hollywoods.

New York - Das Forbes-Magazin hat die bestverdienenste Frau Hollywood gekürt. Die Siegerin holt sich den Titel schon zum zweiten Mal in Folge und hat rund 128 Millionen Euro im letzten Jahr eingenommen.

Die Moderatorin Oprah Winfrey ist nach Angaben des Forbes-Magazins erneut die bestverdienende Frau Hollywoods. Zwischen Mai 2011 und Mai 2012 habe die 58-Jährige rund 165 Millionen Dollar (etwa 128 Millionen Euro) verdient. Allerdings sei etwa die Sängerin Lady Gaga, deren 52 Millionen Dollar nur für den sechsten Platz reichten, mit mehr als 30 Millionen abonnierten Fans beim Kurznachrichtendienst Twitter deutlich einflussreicher als Winfrey, meldete das Forbes-Magazin am Mittwoch (Ortszeit).

Auf den Plätzen zwei und drei der bestbezahlten Frauen Hollywoods landeten die Sängerinnen Britney Spears (58 Millionen Dollar) und Taylor Swift (57 Millionen Dollar). Mit jeweils 53 Millionen Dollar teilen sich die Talkshow-Moderatorin Ellen Degeneres und die Sängerin Rihanna den vierten Platz.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.