Forbes: Pitt schlägt Jolie

+
Angelina Jolie wird es verkraften: Ihr Brad verdiente in einem Jahr eine Million mehr Gage als er.

Los Angeles - Brad Pitt bringt laut einer jüngsten Forbes-Liste immer noch mehr Geld nach Hause als Angelina Jolie - die ist dafür Top-Verdienerin der Frauen. Die Liste in Bilder .

Wie das Wirtschaftsmagazin “Forbes“ am Mittwoch (Ortszeit) berichtete, strich die Lebensgefährtin von Brad Pitt in einem Jahr (Juni 2008 bis Juni 2009) eine Gage von 27 Millionen Dollar (19 Millionen Euro) ein und führt damit die Frauen-Rangliste an.

“Forbes“ nahm kürzlich auch den Kontostand der männlichen Hollywoodstars unter die Lupe.

Die Top Ten der weiblichen Stars verdienten zusammen 183 Millionen Dollar, während die zehn männlichen Topverdiener insgesamt 393 Millionen Dollar in die Tasche stecken konnten.

Hollywoods neue Geld-Rangliste

Hollywoods neue Geld-Rangliste
Das Wirtschaftsmagazin „Forbes“ hat eine neue Liste von Hollywoods Top-Verdienerinnen veröffentlicht. Sie gibt die Gagen an, die die Schauspielerinnen zischen Juni 2008 und Juni 2009 eingestrichen haben. Hier sehen Sie die Top Ten der Frauen und die zuvor berechnete Rangliste der Männer. Bei den Frauen 10. Renee Zellweger: 10 Millionen Dollar © AP
Hollywoods neue Geld-Rangliste
8. Drew Barrymore: 12 Millionen Dollar © AP
Hollywoods neue Geld-Rangliste
gleichauf 8. Nicole Kidman: 12 Millionen Dollar © AP
Hollywoods neue Geld-Rangliste
6. Reese Witherspoon: 15 Millionen Dollar © AP
Hollywoods neue Geld-Rangliste
gleichauf 6. Sandra Bullock: 15 Millionen Dollar © AP
Hollywoods neue Geld-Rangliste
5. Cameron Diaz: 20 Millionen Dollar © AP
Hollywoods neue Geld-Rangliste
4. Sarah Jessica Parker: 23 Millionen Dollar © AP
Hollywoods neue Geld-Rangliste
3. Merryl Streep: 24 Millionen Dollar © AP
Hollywoods neue Geld-Rangliste
2. Jennifer Aniston: 25 Millionen Dollar © AP
Hollywoods neue Geld-Rangliste
1. Angelina Jolie: 27 Millionen Dollar © AP
Hollywoods neue Geld-Rangliste
Bei den männlichen Schauspielern 10. Johnny Depp: 27 Millionen Dollar © AP
Hollywoods neue Geld-Rangliste
9. Brad Pitt: 28 Millionen Dollar © AP
Hollywoods neue Geld-Rangliste
8. Jim Carrey: 28 Millionen Dollar © AP
Hollywoods neue Geld-Rangliste
7. Tom Cruise: 30 Millionen Dollar © AP
Hollywoods neue Geld-Rangliste
6. Tom Hanks: 35 Millionen Dollar © AP
Hollywoods neue Geld-Rangliste
5. Nicolas Cage: 40 Millionen Dollar © AP
Hollywoods neue Geld-Rangliste
4. Eddie Murphy: 40 Millionen Dollar © AP
Hollywoods neue Geld-Rangliste
3. Will Smith: 45 Millionen Dollar © AP
Hollywoods neue Geld-Rangliste
2. Adam Sandler: 55 Millionen Dollar © AP
Hollywoods neue Geld-Rangliste
1. Harrison Ford: 65 Millionen Dollar © AP

Anfang Juni hatte das Magazin “Forbes“ Angelina Jolie bereits zur “einflussreichsten Prominenten der Welt“ gekürt - vor Talkmasterin Oprah Winfrey und Pop-Diva Madonna.

Diese Liste hatte neben dem Einkommen der Stars auch die Popularität in den Medien miteinbezogen, also Auftritte im Fernsehen , Magazin-Titelbilder oder die Internet- Präsenz.

Forbes-Liste: Jolie ist der mächtigste Promi der Welt

forbes
Angelina Jolie steht ganz oben auf der "Forbes"-Liste der mächtigsten Promis der Welt. “Forbes“ erstellt seine Liste nach dem Einkommen der Stars, bezieht aber auch die Popularität und Präsenz in den Medien mit ein. © dpa
forbes
Damit hat die Schauspielerin US-Moderatorin Oprah Winfrey von der Spitze gestoßen - diese wurde im vergangenen Jahr zum mächtigsten Promi der Welt gekürt. Zwar lag Winfrey mit einem Jahresverdienst von 275 Millionen Dollar weit vor Jolies Einkünften in Höhe von 27 Millionen Dollar, doch Jolie punktete mit ihrer Popularität in den Medien. © dpa
forbes
Madonna steht auf dem dritten Rang. © dpa
forbes
Sängerin Beyonce Knowles landete auf Platz vier des Rankings. © dpa
forbes
Als wichtigster männlicher Prominenter landete Golfer Tiger Woods mit einem Einkommen von 110 Millionen Dollar auf Platz fünf der Liste. © dpa
forbes
Rocksänger Bruce Springsteen folgt Woods auf Platz sechs. © dpa
forbes
Regisseur Steven Spielberg konnte sich heuer von Position 13 auf sieben verbessern. © dpa
forbes
Platz 8: Jennifer Aniston, die durch ihre On-Off-Beziehung mit Songwriter John Mayor für Rauschen im Blätterwald sorgte und mit ihrer Rolle in dem Film "Marley & Ich" rund 25 Millionen Dollar verdiente. © dpa
forbes
Schauspieler Brad Pitt steht einen Platz hinter seiner Ex-Frau Aniston. Der Abstand zu seiner derzeitigen Lebensgefährtin Jolie ist größer. © dpa
forbes
Der US-amerikanische Basketballspieler Kobe Bryant beschließt die Top Ten des Rankings. © dpa
forbes
Zum ersten Mal schaffte es auch ein US-Präsident in die Liste: Mit seiner Präsenz in den Medien gelang Barack Obama der Sprung auf Platz 49 des Rankings. © dpa
forbes
Die berühmteste Deutsche, Topmodel Heidi Klum, konnte ihren Vorjahresplatz als Nummer 78 halten. © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.