"Forbes": Sandra Bullock ist Hollywoods Topverdienerin

+
Sandra Bullock hat im vergangenen Jahr am meisten Geld von allen US-Schauspielerinnen verdient.

Los Angeles - Oscar-Gewinnerin Sandra Bullock (46) kann sich über eine weitere Auszeichnung freuen: Das US-Wirtschaftsmagazin “Forbes“ listete den Star als Hollywoods Topverdienerin auf.

Mit den Filmen “Selbst ist die Braut“ und “Blind Side - Die große Chance“ habe Bullock von Juni 2009 bis Juni 2010 rund 56 Millionen Dollar (42 Millionen Euro) verdient, rechnete die Zeitschrift vor. Das Einkommen durch Filme und andere Verdienstquellen wie Werbung, Mode und Parfüms wurde durch Befragung von Produzenten, Agenten und Anwälten ermittelt. Den zweiten und dritten Platz auf der Rangliste teilen sich Reese Witherspoon (34) und Cameron Diaz (37) mit einem geschätzten Verdienst von je 32 Millionen Dollar.

Jennifer Aniston (41) folgt mit 27 Millionen Dollar auf Rang vier, vor der aus “Sex and the City“ bekannten Schauspielerin Sarah Jessica Parker (45) mit 25 Millionen Dollar. Unter die Top Ten schafften es Julia Roberts und Angelina Jolie (je 20 Millionen Dollar) sowie Drew Barrymore mit 15 Millionen Dollar. Meryl Streep - mit 61 Jahren die älteste Spitzenverdienerin - steckte 13 Millionen Dollar ein, “Twilight“-Star Kristen Stewart (20) kassierte 12 Millionen Dollar ab.

Die schönsten Frauen der Oscar-Nacht

Die schönsten Frauen der Oscar-Nacht

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.