Wegen der Flüchtlingspolitik

Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"

+
Angela Merkel hat einen unerwarteten „Verehrer“: Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton

Das kommt überraschend: Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton zeigt seine politische Seite - und outet sich als Fan von Angela Merkel.

München - Mercedes-Pilot Lewis Hamilton (32) hat sich als großer Anhänger der deutschen Bundeskanzlerin geoutet. "Ich liebe Angela Merkel", sagte der Engländer in einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung und lobte sie für ihre Flüchtlingspolitik: "Die Grenzen zu öffnen, als niemand anders gehandelt hat: Das fand ich inspirierend."

„Es gibt viel negative Energie“

Die großen Fragen der Politik treiben Hamilton auch mitten im Kampf um den WM-Titel in der Formel 1 um. "Die Erde ist gerade kein schöner Ort zum Leben", sagte er: "Unser Planet befindet sich in einer Abwärtsspirale. Es gibt viel negative Energie - und die nimmt auch noch zu."

Veränderung sei "oft eine gute Sache. Manchmal aber ändern sich Dinge auch zu ihrem Nachteil", sagte Hamilton: "England will raus aus der Europäischen Union? Ich glaube die nächsten fünf bis zehn Jahre werden darüber entscheiden, in welche Richtung sich die Welt entwickelt. Auf Deutschland lastet eine große Verantwortung." Dass die AfD in den Bundestag eingezogen ist und Stimmung gegen Merkels Flüchtlingspolitik macht, findet Hamilton "nicht so cool".

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.