"Forsthaus Falkenau": Opa Vinzenz ist tot

+
Walter Buschhoff (vorne) ist tot. Er spielte den Opa Vinzenz in der ZDF-Serie "Forsthaus Falkenau". Das Bild stammt aus der Folge "Der Bussard greift an".

München - Der langjährige “Forsthaus Falkenau“- Schauspieler Walter Buschhoff ist im Alter von 87 Jahren gestorben.

Wie sein Agent Peter Reinholz der Nachrichtenagentur dpa am Donnerstag bestätigte, starb Buschhoff bereits am Dienstag. Jahrelang stand er als starrsinniger Opa Vinzenz für die ZDF-Serie “Forsthaus Falkenau“ vor der Kamera. In den vergangenen Jahren lebte er aber zurückgezogen in seinem Haus in München. Bevor er zum Fernsehen ging, hatte der in Worms geborene Buschhoff sich einen Namen als Theaterschauspieler gemacht und war auch Ensemble-Mitglied der Münchner Kammerspiele. Keiner Rolle aber blieb er so lange treu wie der des Vinzenz Bieler im “Forsthaus Falkenau“.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.