"Kir Royal"-Nachfolge "Zettl": Diese Stars sind dabei

Drehstart für "Kir Royal"-Nachfolge "Zettl"
1 von 12
Bully Herbig übernimmt die Hauptrolle von...
Drehstart für "Kir Royal"-Nachfolge "Zettl"
2 von 12
... Franz Xaver Kroetz, der den Baby Schimmerlos nicht mehr spielen wollte
Drehstart für "Kir Royal"-Nachfolge "Zettl"
3 von 12
Co-Autor Benjamin von Stuckrad-Barre
Drehstart für "Kir Royal"-Nachfolge "Zettl"
4 von 12
Senta Berger gibt wieder die Mona
Drehstart für "Kir Royal"-Nachfolge "Zettl"
5 von 12
Dieter Hildebrandt als Fotografen-Urgestein Herbie ist wieder dabei
Drehstart für "Kir Royal"-Nachfolge "Zettl"
6 von 12
Götz George
Drehstart für "Kir Royal"-Nachfolge "Zettl"
7 von 12
Harald Schmidt
Drehstart für "Kir Royal"-Nachfolge "Zettl"
8 von 12
Dagmar Manzel
Drehstart für "Kir Royal"-Nachfolge "Zettl"
9 von 12
Sunnyi Melles

Berlin - "Kir Royal", die Schicki-Micki-Kult-Satire der 80er über Paparazzi, Stars und Adabeis wird aktualisiert und neu aufgelegt. Sehen Sie, mit welcher hochkarätigen Besetzung Regisseur Helmut Dietl dreht:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.