Christoph Schlingensief: Bilder seines Lebens

1 von 19
Christoph Schlingensief ist tot. Er starb mit 49 Jahren an Krebs. Hier sehen Sie Bilder seines Lebens.
2 von 19
Christoph Schlingensief, aufgenommen beim Start seines Projektes eines Operndorfes in Burkina Faso
3 von 19
"Durch Kampf zum Sieg" steht auf dem T-Shirt, das der Regisseur Christoph Schlingensief am 17.9.1999 in der Berliner Volksbühne trägt.
4 von 19
Schlingensief  steht am 25.07.2004 beim Staatsempfang der bayerischen Staatsregierung anlässlich der Bayreuther Festspiele im Neuen Schloss in Bayreuth mit dem bayerischen Minsterpräsidenten Edmund Stoiber und seiner Frau Karin Stoiber zusammen auf der Bühne.
5 von 19
Schlingensief steht am 24.6.2002 vor der Firma des nordrhein-westfälischen FDP-Vorsitzenden Möllemann in Düsseldorf neben einem Huhn, das er später aussetzte. Im Rahmen der so genannten Aktion 18 verbrannte Schlingensief auch eine Strohpuppe, auf der das Bild des israelischen Ministerpräsidenten Scharon klebte, zerriss FDP-Plakate und kippte tote Fische auf eine israelische Fahne. Außerdem schüttete er eine Mixtur aus Patronenhülsen, Daunen, Waschpulver und Walsers umstrittenen Roman "Tod eines Kritikers" in ein mitgebrachtes Klavier.
6 von 19
Schlingensief am 30.10.1996 in Berlin bei Dreharbeiten zu seinem Film "Die 120 Tage von Bottrop - Der letzte Neue Deutsche Film"
7 von 19
Schlingensief sitzt am 06.05.2004 in Recklinghausen zusammen mit der Ziege "Parsival" in einem Wagen seiner "Wagnerrallye". Bei der viertägigen Aktion fuhren zehn Teams durch das Ruhrgebiet und beschallten dabei über Dachlautsprecher die Straßen mit Orchesterstimmen aus Wagner-Opern.
8 von 19
Schlingensief sitzt am 06.05.2004 in Recklinghausen zusammen mit der Ziege "Parsival" in einem Wagen seiner "Wagnerrallye". Bei der viertägigen Aktion fuhren zehn Teams durch das Ruhrgebiet und beschallten dabei über Dachlautsprecher die Straßen mit Orchesterstimmen aus Wagner-Opern.
9 von 19
Christoph Schlingensief und Irm Hermann proben am 22.1.2003 auf der Berliner Volksbühne ihren Auftritt als "Mutter" und "Sohn" in dem Stück "Atta Atta - Die Kunst ist ausgebrochen". "Atta Atta" ist zugleich Babysprache und Anspielung auf Mohammed Atta, einen der Attentäter des 11. September.

Christoph Schlingensief ist tot. Er starb mit 49 Jahren an Krebs. Hier sehen Sie Bilder seines Lebens.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Royaler Ruhestand: Prinz Philip bei seinem letzten offiziellen Auftritt
Zehntausende Termine und Tausende Reden: Prinz Philip gilt als äußerst fleißig. Nun soll Schluss sein. Künftig lässt es …
Royaler Ruhestand: Prinz Philip bei seinem letzten offiziellen Auftritt