Frank Schätzing: "Sex im All ist unglaublich schwierig"

+
Frank Schätzing recherchierte für sein neues Buch über die Möglichkeiten von Sex im Weltall.

München - Bestseller-Autor Frank Schätzing hat für seinen neuen Roman “Limit“ Pionierforschung zum Thema Sex in der Schwerelosigkeit betrieben.

“Wenn Sie in der Schwerelosigkeit jemanden leicht antippen, trudelt er sofort davon“, schilderte der 52-Jährige in der Illustrierten “Bunte“ seine Erkenntnisse. Darum sei Sex im All “unglaublich schwierig“. Außerdem sei der Raum sehr beengt und es bestehe ständiger Kontakt zur Basis auf der Erde.

“Das Thema hat mir irrsinnig viel Spaß gemacht, weil es von den Weltraumbehörden so totgeschwiegen wird“, sagte der Schriftsteller. Es gebe kaum wissenschaftliches Material. “Ich denke, das Thema hat die NASA und das extrem prüde Amerika nie beschäftigt“, meinte Schätzing. Seine Frau habe sich sehr über seine Recherchen amüsiert.

ap

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.