Franzi van Almsick: Sexy im Pool

+
Franzi van Almsick holte bei Olympia vier Mal Silber und sechs Mal Bronze.

Hamburg - Ex-Schwimmstar Franziska van Almsick hat sich für das Magazin Gala sexy in einem trockengelegten Pool fotografieren lassen. Dabei verrät sie auch, was ihr an Männern wichtig ist.

Bei dem Fotoshooting posierte sie sexy im Bikini, umringt von knackigen Jungs. „Gute Schultern und ein starker Rücken sind nicht verkehrt. Hände finde ich wichtig“, sagte die 34-Jährige im Interview mit der Zeitschrift. Ein Mann könne noch so schön sein - wenn die Hände nicht gut seien, ruiniere das alles.

Auf die Frage, wann sie das letzte Mal von einem Mann angeflirtet worden sei, antwortete sie: „Das habe ich jeden Morgen. Am Frühstückstisch mit meinem Mann.“

Bei den Olympischen Spielen in London steht Franziska van Almsick als Schwimm-Expertin der ARD vor der Kamera.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.