Französischer Filmemacher Eric Rohmer tot

+
Eric Rohmer starb im Alter von 89 Jahren.

Paris - Der französische Filmemacher Eric Rohmer ist tot. Der Regisseur (“Die Marquise von O...“) starb im Alter von 89 Jahren.

Das bestätigte die Produktionsgesellschaft Compagnie Eric Rohmer der Deutschen Presse-Agentur dpa. Rohmer gehörte zu den Gründungsvätern der sogenannten Nouvelle Vague, der “Neuen Welle“, die sich in den 60er Jahren gegen die Konventionen erstarrter französischer Filme auflehnten und auf Autorenfilme setzten. Zu seinen jüngsten Werken gehörten Filme wie “Herbstgeschichte“ und “Triple Agent“.

Der in Tulle im Zentralmassiv geborene Regisseur mit dem eigentlichen Namen Maurice Henri Joseph Schérer hat sich vor allem mit seinem in den 60er und Anfang der 70er Jahren entstandenen sechsteiligen Zyklus “Moralische Geschichten“ einen Namen gemacht. Diese Serie von Filmen, zu denen “Meine Nacht mit Maud“, “Claires Knie“ und “Die Liebe am Nachmittag“ zählen, gehört zu seinen größten cineastischen Leistungen. Sie zeichnen sich durch einen unverwechselbaren Ton, Anmut und Leichtigkeit aus.

Zu den zahlreichen Auszeichnungen Rohmers gehören der Prix Max Ophüls, Silberne Bären der Berlinalen 1967 und 1983, ein Goldener Löwe auf der Biennale 1986 und der Goldener Löwe der Filmfestspiele Venedig 2001.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.