Ehe-Aus

Frau von Schauspieler Casey Affleck reicht Scheidung ein

+
Die US-Schauspieler Summer Phoenix (l) und Casey Affleck lassen sich scheiden. Foto: Peter Foley

Getrennt hat sich das Hollywoodpaar schon vor geraumer Zeit, nun soll der der offizielle Schlussstrich folgen.

Berlin (dpa) - Summer Phoenix, die Ehefrau von Oscar-Preisträger Casey Affleck (41, "Manchester by the Sea"), hat die Scheidung eingereicht.

Die 38-jährige Schauspielerin habe die Papiere am Montag in Los Angeles eingereicht und nenne "unüberbrückbare Differenzen" als Trennungsgrund, berichteten mehrere US-Medien übereinstimmend unter Berufung auf Gerichtsdokumente. Demnach beantragt sie gemeinsames Sorgerecht für die beiden Söhne des Paares (13 und 9 Jahre alt) und fordert Unterhaltszahlungen von Affleck.

Phoenix und Affleck hatten bereits im März 2016 ihre Trennung nach damals neun Jahren Ehe verkündet. Man sei weiterhin befreundet, hieß es damals in einem Statement.

Die Geschwister der Hollywood-Stars Ben Affleck und Joaquin Phoenix hatten im Juni 2006 geheiratet. Bei der 89. Oscar-Verleihung im Februar hatte Affleck den Preis als bester Hauptdarsteller für das Drama "Manchester by the Sea" gewonnen. Darin spielt er einen traumatisierten Mann, der nach dem Tod seines Bruders in seine Heimatstadt zurückkehrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.