Frauenleiche in der Nähe von Queen-Residenz gefunden

+
Der Landsitz der Queen in Sandringham - eine Aufnahme von 1978.

London - Während die Queen und ihr Mann auf ihrem Anwesen Sandringham Neujahr feierten, machte ein Spaziergänger in der Nähe einen schrecklichen Fund: Die Leiche einer jungen Frau. Die Polizei geht von Mord aus.

In der Nähe eines Landsitzes der Queen ist die Leiche einer jungen Frau gefunden worden - während die Königsfamilie dort Neujahr feierte. Der Körper sei bereits teilweise verwest, habe aber sehr wahrscheinlich nicht länger als vier Monate an der Stelle gelegen, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag. Man gehe von Mord aus und sei dabei, ungelöste Fälle im Land zu prüfen, um mögliche Zusammenhänge zu finden. Auch die Vermisstendatei werde analysiert.

Ein Spaziergänger im Wald um das Anwesen Sandringham hatte den Fund am Sonntag der Polizei gemeldet. Vom Palast hieß es, es handle sich um eine Angelegenheit der Polizei, zu der man sich nicht äußere. Die Sicherheitsleute der Queen in Sandringham seien über den Vorfall informiert worden, hieß es von der Polizei.

Weihnachten bei den Royals - Bilder von Kate, der Queen und Co.

Weihnachten bei den Royals - Bilder von Kate, der Queen und Co.

Die Leiche lag etwa 1,6 Kilometer vom Eingangstor zum Herrenhaus von Sandringham entfernt, in dem sich die Queen (85), ihr Mann Prinz Philip (90) sowie deren jüngster Sohn, Prinz Edward (47), mit seiner Frau Sophie (46) aufhielten.

Die britische Königin Elizabeth II. und ihre Familie verbringen Weihnachten und Neujahr traditionell in Sandringham in der Grafschaft Norfolk. Das Anwesen ist von mehreren Tausend Hektar Wald und Feldern umgeben, die zum Großteil verpachtet sind.

Derzeit könne man nicht sagen, ob die Frau vor Ort getötet worden sei, erklärte ein Polizeisprecher. “Die Pathologen halten es für sehr unwahrscheinlich, dass sie eines natürlichen Todes gestorben ist. Es gibt keine Hinweise auf einen Unfall oder Schäden durch Waffen oder Messerklingen.“

Die Zeitung “Daily Telegraph“ berichtete, die Leichenteile seien kurz nach dem Kirchenbesuch der Queen und ihres Mannes Prinz Philip in Sandringham entdeckt worden. Die Polizei habe alles versucht, keine Aufmerksamkeit auf die Ermittlungen zu lenken. Am Montag war die Queen bei einem Ausritt auf dem Anwesen gesehen worden. Nachbarn sagten der Zeitung, das Gebiet werde meist nur von Anwohnern aus der Umgebung genutzt.

Der “Daily Telegraph“ erinnerte zudem an einen Fall aus dem vergangenen Jahr, bei dem in der Nähe des Londoner Buckingham Palastes eine Leiche gefunden worden sei. Dabei habe es sich um einen Mann gehandelt, der die Queen seit Jahren mit Briefen belästigt und sich schließlich in deren Nähe auf einer Insel im St. James's Park niedergelassen habe. Seine Leiche sei drei Jahre lang unentdeckt geblieben.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.