Fritz und Elmar Wepper ist Konkurrenzkampf fremd

+
Fritz und Elmar Wepper eint nicht nur das Fliegenfischen.

Berlin - Den Schauspiel-Brüdern Fritz und Elmar Wepper ist Konkurrenzkampf nach eigenen Angaben fremd. Unterschiedlich sind die beiden Schauspieler aber dennoch.

Zwischen den Brüdern herrsche "absolute Gleichberechtigung", erklärten die Weppers in einem Interview mit der "Bild am Sonntag". "So sind wir erzogen worden", sagte Fritz Wepper.

Sein zwei Jahre jüngerer Bruder Elmar pflichtet ihm mit einem Augenzwinkern bei: "Genau, es war immer paritätisch und unfair." Die heute 73 und 71 Jahre alten Brüder eint noch heute das gemeinsame Hobby des Fliegenfischens. "Daraus ist ein wunderbares Ritual gewachsen", sagt Elmar Wepper. "Wenn wir uns länger aus beruflichen Gründen aus den Augen verlieren, sagen wir: Lass uns ans Wasser gehen!"

Fritz sei "immer lockerer und draufgängerisch" gewesen, sagt Elmar Wepper. "Seine Spontanität würde ich mir manchmal wünschen." Der große Bruder stellt dagegen die Leistung von Elmar in dem Film "Kirschblüten - Hanami" von Doris Dörrie heraus: "Seine seelische Öffnung" in dem Liebesfilm habe ihm "das Wasser in die Augen getrieben".

Die Weichen für die Schauspielerei seien für beide schon früh in der Kindheit mit ihrem eigenen Kasperltheater gestellt worden. "Unser Krokodil war immer total demoliert von Kasperls Stockhieben", erzählt Fritz Wepper. "Und raten Sie mal, wer das verprügelte Krokodil spielte", fügt sein Bruder hinzu.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.