Frühlingsfreude bei den Promis

+
Armin Rohde und der Frühling: Der Schauspieler erfreut sich am zarten Grün der erwachenden Natur. Foto: Michael Kappeler

Berlin (dpa) - Mehr Sonne, Blüten, knappe Kleider: Mit Vorfreude blicken auch Promis auf die ersten Frühlingstage. "Ich freue mich einfach auf die ersten Blüten", sagte Schauspielerin Uschi Glas (71) der Deutschen Presse-Agentur.

Schauspieler Armin Rohde (59) freut sich aufs Frühlingserwachen der Natur: "Ich habe ein Schlafzimmerfenster auf Baumwipfelhöhe. Du wachst morgens auf, die Sonne scheint, Vögel zwitschern und du siehst, dass über Nacht alles aufgeplatzt ist an zartem Grün. Dieser Moment ist immer wieder so, dass ich Gänsehaut bekomme."

Wolfgang Bahro (54), der Jo Gerner aus der RTL-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten", freut sich darauf, dass "die Damen luftigere Sachen anziehen werden".

Moderatorin Enie van de Meiklokjes (40) sieht es ebenfalls modisch: "Ich freue mich darauf, wenn endlich wieder Wärme herrscht, dass man keine Strumpfhosen mehr anziehen muss."

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.