Klare Prioritäten

Für Mats Hummels ist Sport wichtiger als Glamour

+
Mats Hummels und Cathy Fischer 2014 in Berlin bei der Premiere des Films "Die Mannschaft". Foto: Jörg Carstensen

Er gilt als bodenständig, ein solider Spieler für die Abwehr. Für Mats Hummels gilt: Wichtig ist auf dem Platz.

Frankfurt/Main (dpa) - Für Nationalspieler Mats Hummels ist Fußball wichtiger als der Glamour drumherum. "Wichtig ist, dass der Sport an erster Stelle steht", sagte der Abwehrspieler des FC Bayern München in einem Interview der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung".

Viele Spieler verknüpften Glamour und Sport. "Aber da ist eine Fußballmannschaft auch ein ganz normaler Querschnitt der Gesellschaft. Aus einem Kreis von zwanzig mögen das manche gerne, andere überhaupt nicht, ein paar ist es egal." In Stilfragen lässt sich der 27-Jährige auch von seiner Frau Cathy beraten. "Ich würde sagen, sie hat ein Mitspracherecht."

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.