Gaby Dohm: Keine Rückkehr in die "Schwarzwaldklinik"

+
Gaby Dohm (als Frau Dr. Brinkmann) und Klausjürgen Wussow (als Prof. Klaus Brinkmann) im August 2004 bei Dreharbeiten für die Jubiläumssendung der Fernsehserie "Die Schwarzwaldklinik".

Berlin - Traurige Nachricht für alle Fans der “Schwarzwaldklinik“:  Schauspielerin Gaby Dohm (spielte Schwester Christa bzw. Frau Dr. Brinkmann) würde nicht für eine Fortsetzung der Serie zur Verfügung stehen.

“Die TV-Zeit damals und all die Erfahrungen waren schön“, sagte die Darstellerin von Schwester Christa der “Bild“-Zeitung (Samstagausgabe). Diese Phase ihres Lebens sei aber vorbei und sie vermisse sie auch nicht. “Falls es je wieder eine Schwarzwaldklinik geben sollte: Ich kehre nie zurück!“

An den letzten Drehtag der erfolgreichen ZDF-Arztserie 2005 denkt die 67-Jährige nicht gern zurück. “Ich erinnere mich an einen tüdeligen, fast hilflosen Wussow, der seine Texte vergaß. Man hätte ihm die letzten Drehs nicht mehr antun sollen“, sagte Dohm. Hauptdarsteller Klausjürgen Wussow war an Demenz erkrankt und lebte ab 2006 in einem Pflegeheim. Ein Jahr später starb er. “Klausjürgen war ein großer Schauspieler, der ein besseres TV-Ende verdient hätte“, sagte Dohm. “Mir war damals auch klar, dass es die Schwarzwaldklinik, wie Millionen Menschen sie liebten, nie mehr geben wird.“

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.