Lady Gagas Fleisch-Kleid wird konserviert

+
Lady Gaga provozierte bei den MTV Video Music Awards mit einem Kleid aus rohem Fleisch

Los Angeles - Die einen fanden's kultig, die anderen einfach nur widerlich. Jetzt wird das Kleid aus rohem Fleisch, das Lady Gaga bei einer Preisverleihung trug, konserviert.

Betrachter reagierten entsetzt, als die provokante Pop-Sängerin ihre Trophäe bei den MTV Video Music Awards in einem Kleid aus echtem Rindfleisch entgegennahm. Was passiert eigentlich mit dem rohen Fetzen nach dem Auftritt, fragten viele.

Lesen Sie hierzu auch:

Designer: Lady Gaga trug echtes Fleisch

Die eklige Antwort liefert der Designer jetzt persönlich. Franc Fernandez will dieses einmal lebendig gewesene Outfit für die Nachwelt aufbewahren. Per Lufttrocknung soll es konserviert werden, denn für den Abfall oder zum Grillen sei es zu schade: „Das Kleid macht einen Prozess durch, wodurch es zu einer Art Trockenfleisch wird. Das Fleisch verliert nach und nach Feuchtigkeit, es verfault nicht.“

Fotostrecke: Die MTV Video Music Awards 2010

MTV Video Music Awards 2010

Der Designer benötigte rund 22 Kilogramm Fleisch und drei Tage, um das bizarre Kostüm zu entwerfen. Zwischen den Anproben wurde der „tote Stoff“ im Kühlschrank aufbewahrt. Nun soll das Kleid der Nachwelt als Schaustück erhalten bleiben, so Fernandez: „Es sollte nicht noch einmal getragen werden, es war nur für diesen einen Zweck bestimmt, das war's.“ Na, Gott sei Dank! 

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.