Gagschreiber Beisenherz: "Humor ist wie die Schlaghose"

+
Gagschreiber Michael "Micky" Beisenherz findet, dass der Fernseh-Humor wie eine Schlaghose ist. Wenn man ihn nur lange genug aufhebe, komme er schon wieder in Mode. Foto: Breuel-Bild

Berlin (dpa) - Früher wurde nach Auffassung von Gagschreiber Micky Beisenherz (38) über die gleichen Witze gelacht wie heute, vor allem flacher Humor findet immer wieder seine Abnehmer. "Schlechte Pointen werden eben nicht alt", sagte Beisenherz der "Neuen Osnabrücker Zeitung".

"Bülent Ceylan zieht sich auch einen Pelzmantel an und imitiert eine Frau. Das hat es in den 70ern mit "Rudis tollen Tanten" auch gegeben, und die Leute lachen sich immer noch tot und finden es frisch und frech. Humor ist wie die Schlaghose. Man muss sie nur lang genug im Schrank lassen, dann ist sie wieder angesagt." so Beisenherz.

Micky Beisenherz, der unter anderem die Moderationstexte für Sonja Zietlow und Daniel Hartwich in der RTL-Dschungelshow "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" schreibt, hat auch Mühe, bei YouTube auf gute Witze zu stoßen.

"Ich habe mal drei Minuten lang versucht, Y-Titty zu sehen. Es waren die drei schlimmsten Minuten meines Lebens." Es sei ganz sicher eine Altersfrage. "Wer weiß, worüber ich mit 14 Jahren gelacht habe. Ich hoffe, es findet niemals jemand raus."

Micky Beisenherz Homepage

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.