Maisie Williams

"Game of Thrones"-Star: Kein Bock auf Kitsch

+
Maisie Williams übt Kritik an der Art, wie junge Mädchen in Filmen dargestellt werden.

London - In der TV-Hit-Fantasy-Serie "Game of Thrones" spielt sie die rebellische Arya Stark. Die Rolle liegt Maisie Williams (17), auf eine Hauptrolle in einem Liebesfilm hat sie keine Lust.

„Ich sehe mich nicht in einer romantischen Hauptrolle, das bin nicht ich“, sagte die englische Schauspielerin der britischen „Sunday Times“. Überhaupt wolle sie keine „weiblichen Scheißrollen“ übernehmen: „Wenn wir aufhören, sie anzunehmen, werden sie nicht mehr geschrieben.“ In der HBO-Erfolgsserie „Game of Thrones“ spielt sie die rebellische Arya Stark.

Williams, die auf der Berlinale im Februar als Nachwuchsstar ausgezeichnet wurde, findet junge Mädchen in der Filmbranche schlecht repräsentiert: „Es gibt tolle Filme über Jungen in der Pubertät, aber wenn es ein Film über Frauen wäre, ginge es nur um Make-up und Handtaschen und Streit um Jungs“, sagte sie. „Und ich glaube nicht, dass ich mich je mit meinen Freundinnen über Jungs gestritten habe.“

Ab nach Westeros: Hier wird "Game of Thrones" gedreht

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.