Von Leipzig in die weite Welt

„Game of Thrones“-Star Wlaschiha: Englisch statt Sächsisch

+
Hat den Sprung in die USA geschafft: Tom Wlaschiha.

Berlin - Seine Rolle in der TV-Serie „Game of Thrones“ hat den aus Sachsen stammenden Schauspieler Tom Wlaschiha international bekannt gemacht.

Der 41-Jährige spielt in der Erfolgsserie Jaqen H'ghar einen Attentäter aus Braavos. Das Sächsische hat sich der 41-Jährige aber schon lange abgewöhnt. „Tatsächlich hatten wir auf der Schauspielschule in Leipzig Kurse, in denen wir alle, die wir mit den unterschiedlichsten Dialekten dorthin kamen, gelernt haben, die Sprachfärbungen loszuwerden“, sagte er der Zeitschrift „Super Illu“ (Donnerstag).

Heute lebt Wlaschiha in Berlin, und sein Freundeskreis besteht nicht nur aus Filmleuten. „Ich finde das wichtig: Sonst schwimmt man nur noch in der eigenen Suppe und neigt dazu, die Bodenhaftung zu verlieren.“

Tom Wlaschiha dreht derzeit für die Krimiserie „Crossing Lines“, ebenfalls eine US-Produktion.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.