Mysteriöse Prophezeiung

Bringt Gangnam-Rapper Psy die Apokalypse?

+
Bringt Rapper Psy den Weltuntergang?

Seoul - Verschwörungstheorien rund um den angeblichen Weltuntergang gibt es viele - doch diese toppt alle: Der südkoreanische Rapper Psy ("Gangnam Style") soll der Reiter der Apokalypse sein.

Am 21.12.2012 soll die Welt untergehen - das wollen zumindest Forscher wissen, die sich mit den Kalendern der Maya beschäftigen. Die Verschwörungstheorien wurden in den vergangenen Tagen immer verrückter, in China musste sogar die Polizei eingreifen. Jetzt haben die sozialen Netzwerke Südkoreas einen Schuldigen gefunden: Rapper Psy sei der Reiter der Apokalypse, mit seinem Mega-Hit "Gangnam Style" würde er das Ende der Welt heraufbeschwören.

Diese abstruse Idee beruht auf einem YouTube-Video, welches sich auf eine angebliche Prophezeiung von Nostradamus, einem französischen Astrologen, bezieht. Dieser soll im 16. Jahrhundert gesagt haben: "Vom stillen Morgen wird das Ende mit einem tanzenden Pferd kommen, wenn die Zahl der Kreise neun beträgt." Die irre Interpretation des Zitats: Südkorea sei auch als das "Land der Morgenstille" bekannt. Bei der Erklärung des "tanzenden Pferdes" kommt schließlich der asiatische Rapper Psy ins Spiel. Sein charakteristischer Tanzstil würde stark an das Tier erinnern.

YouTube-Megahit: So sieht der "Gangnam Style" aus

YouTube-Megahit: So sieht der "Gangnam Style" aus

Nun wird es richtig kurios: Die neun Kreise sollen Nullen sein, die sich auf die YouTube-Klicks von "Gangnam Style" beziehen. Am 21. Dezember, also dem Tag des Weltuntergangs, könnten die Klicks dieses Videos die Milliarden-Marke knacken - und damit genau neun Nullen haben.

Schenkt man der ganzen Verschwörung Glauben, so hat Nostradamus schon andere historische Ereignisse richtig vorhergesagt, etwa den Tod von Lady Diana, die Anschläge vom 11. September 2001 und die Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki.

msa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.