Öfter geklickt als Justin Bieber

Youtube-Rekord für "Gangnam Style"

+
Der südkoreanische Rappers PSY hat mit seinem "Gangnam Style" einen Youtube-Rekord erzielt.

Seoul - Das Video „Gangnam Style“ des südkoreanischen Rappers PSY ist zum bisher meistgesehenen Youtube-Video avanciert. Sein Hit sorgte sogar für mehr Klicks als Teenie-Schwarm Justin Bieber.

Shootingstar Psy (34) hat mit seinem Video zum Hit „Gangnam Style“ den Klick-Rekord auf Youtube gebrochen und Pop-Schnucki Justin Bieber (18) auf Platz zwei der am meisten geschauten Videos verwiesen.

Bis zum Samstagabend hätten etwa 805 Millionen Menschen das Video des südkoreanischen Rappers auf Youtube angeklickt, teilte das Unternehmen aus dem kalifornischen San Bruno mit. Biebers „Baby“, das bislang alle Rekorde gebrochen hatte, lag zur gleichen Zeit mit „nur“ etwa 803 Millionen Klicks dahinter. Psys „Gangnam Style“ erobere seit August die Online-Welt, hieß es. Jeden Tag schauen demnach 7 bis 10 Millionen Youtube-Nutzer das Video.

YouTube-Megahit: So sieht der "Gangnam Style" aus

YouTube-Megahit: So sieht der "Gangnam Style" aus

Erst Mitte November hatte der Südkoreaner Psy bei den MTV Europe Music Awards in Frankfurt den Preis für das beste Video für „Gangnam Style“ bekommen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.