Geht eine Ära zu Ende?

„Gangnam Style“ ist nicht mehr meistgesehenes Youtube-Video

Es hat mehr als vier Jahre gedauert. Doch nun bricht ein Video auf Youtube alle Rekorde und löst den Dauerbrenner „Gangnam Style“ ab. Kennen Sie das Video?  

Mountain View - Der Clip zum Song „See You Again“ von Wiz Khalifa and Charlie Puth hat das Video „Gangnam Style“ des koreanischen Rappers Psy vom Thron geschubst.

„See You Again“ war im Vergleich zu dem Überraschungshit „Gangnam Style“ bis zum Dienstagnachmittag etwa 100.000 Mal öfter abgespielt worden. Beide Songs wurden jeweils mehr als 2,894 Milliarden Mal abgerufen.

"See you again" wurde 2015 veröffentlicht und war Teil des Soundtracks zu "Furious 7", dem letzten Film des Schauspielers Paul Walker.

US-Schauspieler Paul Walker (2013)


Youtube Megahit „Gangnam Style“ ist Geschichte 

„Gangnam Style“ wurde im Dezember 2012 zum ersten YouTube-Video, das die Marke von einer Milliarde Abrufen knackte und hatte einen Monat zuvor Justin Biebers „Baby“ als meistgesehenes Video abgelöst.

Gangnam Style: Was wirklich dahintersteckt, titelte damals tz.de*

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

dpa

Rubriklistenbild: © Screenshot YouTube.com

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.