Timberlake gibt Comeback

Wieder ein Grammy für Adele - Fun. räumen ab

+
Adele mit ihrer Trophäe.

Los Angeles - Zum Auftakt der Verleihung der begehrtesten Musikpreise der Welt sind unter anderem die Sängerinnen Adele und Kelly Clarkson und die Indie-Rockband Fun. mit Grammys ausgezeichnet worden.

 Adele, die die Gala im vergangenen Jahr mit sechs Trophäen dominiert hatte, gewann den Preis für „Beste Solo Pop-Performance“ mit ihrem Song „Set Fire to the Rain“. Die New Yorker Indie-Rockband Fun. konnte bei der Preisverleihung am Sonntagabend (Ortszeit) in Los Angeles gleich zwei Trophäen abräumen: „Beste Newcomer“ und „Bester Song“ mit „We Are Young“. Sängerin Kelly Clarkson gewann mit „Stronger“ den Grammy für „Bestes Pop-Gesangsalbum“.

Ganz in Schwarz und Weiß gab unterdessen der Sänger Justin Timberlake bei der Gala ein umjubeltes Comeback. In schwarzem Anzug mit Fliege und Haartolle sang Timberlake seinen im Januar überraschend veröffentlichten Song „Suit & Tie“ - und sogar die Liveübertragung wechselte kurzzeitig auf schwarz-weiß. Auch Rapper Jay-Z kam auf die Bühne, um gemeinsam mit Timberlake aufzutreten. Im Anschluss sang Timberlake noch einen zweiten neuen Song, bei dem er von einem Orchester begleitet wurde. Im Publikum jubelten unter anderem Stars wie Jennifer Lopez, Nicole Kidman, Beyoncé, Sting und Katy Perry.

Eine Auswahl der Grammy-Gewinner

Album des Jahres: Mumford & Sons („Babel“)

Platte des Jahres: Gotye featuring Kimbra („Somebody That I Used To Know“)

Lied des Jahres: Fun. („We Are Young“)

Beste Newcomer: Fun.

Bestes Pop-Gesangsalbum: Kelly Clarkson („Stronger“)

Bestes Rock-Album: The Black Keys („El Camino“)

Bestes Alternative-Album: Gotye („Making Mirrors“)

Beste Solo Pop-Performance: Adele („Set Fire to the Rain“)

Beste Duo/Band-Performance: Gotye featuring Kimbra („Somebody That I Used to Know“)

Beste Rock-Performance: The Black Keys („Lonely Boy“)

Bester Autor eines Rock-Songs: Dan Auerbach/The Black Keys („Lonely Boy“)

Beste traditionelle R&B-Performance: Beyoncé („Love on Top“)

Beste R&B-Performance: Usher („Climax“)

Bestes zeitgenössisches Album: Frank Ocean („Channel Orange“)

Beste Rap-Performance: Jay-Z und Kanye West („N----- in Paris“)

Beste Rap-Gesangszusammenarbeit: Jay-Z und Kanye West featuring Frank Ocean („No Church in the Wild“)

Bester Autor eines Rap-Songs: Jay-Z und Kanye West („N----- in Paris“)

Bester Produzent: Dan Auerbach/The Black Keys

Grammy-Verleihung: Stars und Sternchen auf dem Roten Teppich

Blitzlichtgewitter auf dem roten Teppich: Ne-Yo (rechts) udn seine Freundin Monyetta Shaw (links). © dpa
Sänger John Mayer (rechts) und Produzent Quincy Jones (links) schütteln sich zur Begrüßung die Hände. © dpa
Neil Portnow, Präsident der National Academy of Recording Arts and Sciences. © dpa
Der kolumbianische Musiker Juanes strahlte auch auf dem roten Teppich. © dpa
Auffallen um jeden Preis: Sänger Red Foo. © dpa
Schauspielerin Kat Dennings kam im blauen Paillettenkleid. © dpa
Musiker Chris Brown wurde kuschelnd mit seiner On-Off-Liebe Rihanna gesehen. © dpa
Produzent Josh Ramsay (links) und seine namentlich unbekannte weibliche Begleitung. © dpa
Schlagzeuger, Komponist und Produzent Bobby Sanabria. © dpa
Nicole Kidman in einer grünen Abendrobe. © dpa
Songwriter Ali Tamposi wählte für ihr Outfit auch die Farbe Grün. © dpa
Sängerin Kate Pierson wollte offensichtlich zu ihren knallroten Haaren den größtmöglichen Kontrast - und kam in einem violetten Kleid. © dpa
Sänger Miguel konnte nicht auf seine angesagten Nietenschuhe verzichten. © dpa
Freute sich über ihren Preis: Sängerin Adele. © dpa
Zeigt her eure Beine: Gekonnt betonte Jenniver Lopez den langen Schlitz an ihrem schwarzen Abendkleid. © dpa
Alicia Keys: Sie trug ein Kleid, das ebenfalls viel Haut zeigte. © dpa
Katy Perry schmückte ihr Dekolletee mit vielen Blumen. © dpa
Model Christine Teigen bezauberte ebenfalls in einem atemraubenden Kleid. © dpa
Sie trug Rot auf dem roten Teppich: Sängerin Kaya Jones. © dpa
Im Blitzlichtgewitter wurde das Kleid von Nicole Kidman ein wenig durchsichtig. Ehemann Keith Urban scheint's zu freuen. © dpa
Arejay Hale, Lzzy Hale, Josh Smith und Joe Hottinger von der Band Halestorm. © dpa
Auch Rihanna begeisterte in einer langen, roten Robe. © dpa
Nacktes Bein und ein seltsamer Knödel auf dem Kopf: Jennifer Lopez mit ihrem Freund Casper. © dpa
Musikerin Joan Osborn traute sich was und zog ein gelbes Kleid an. © dpa
Sie sah aus wie eine Aphrodite: Taylor Swift. © dpa
Eines der aufregendsten Kleider des Abends Sängerin Kimbra freute sich über ihre Auszeichnung. © dpa
Kaum wiederzuerkennen: Kelly Osbourne in einem elegenaten Abendkleid, aber mit grau-violettem Haar. © dpa
Auch ihr Bruder Jack sieht mittlerweile sehr gesittet aus. © dpa
Skylar Grey zeigte ihr Tattoo. © dpa
Sie bekam den Preis für das beste amerikanische Album: Bonnie Raitt. © dpa
Ton in Ton mit ihrem Hautton: Das Kleid von Sängerin Brooklyn Haley wirkte fast wie eine zweite Haut. © dpa
Sänger Jack White. © dpa
Bauch rein, Brust raus: Sängerin Lila Downs übt das Posten auf dem roten Teppich. © dpa
Countrysängerin Miranda Lambert. © dpa
Country-Star Faith Hill zeigte sich mit einem ganz besonderen Schmuckstück. Die 45-Jährige trug eine Zahnspange und überraschte Fotografen und Fans mit drahtigem Lächeln. © AP

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.