30 Jahre nach erstem Band Aid

Geldof organisiert Musik-Hilfsprojekt gegen Ebola

+
Sir Bob Geldof lädt namhafte Kollegen für die Neuauflage des Charity-Songs "Do they know it's Christmas?" ins Studio ein. Die Einnahmen sollen im Kampf gegen Ebola helfen.

London - "Do they know it's Christmas?" - Bob Geldof (63) und Midge Ure (61) rufen - 30 Jahre nach dem ersten Band Aid - wieder Musikerkollegen zusammen, um angesichts der Ebola-Epidemie Gutes zu tun.

Zum 30-Jahr-Jubiläum des Charity-Projekts Band Aid nehmen sie mit vielen Stars den Weihnachtshit „Do They Know It's Christmas?“ neu auf. Unter anderem werden die Boygroup One Direction und Chris Martin von Coldplay am kommenden Samstag mitmachen, wie Boomtown-Rats-Frontmann Geldof am Montag in London bekanntgab. Ebenfalls zugesagt haben laut Medienberichten die Sänger Ed Sheeran, Sam Smith Olly Murs sowie die Sängerinnen Adele, Ellie Goulding Jessie Ware, Paloma Faith, Emeli Sandé und die Band Bastille. Auch Kult-Musiker David Bowie soll einen Telefon-Anruf von Geldof erhalten haben.

Bereits am nächsten Montag soll der Song zum Download bereit sein, wie aus der Facebook-Seite des Projektes hervorgeht - mit etwas geändertem Text, der zur Ebola-Epidemie in Westafrika passt. Dem Kampf gegen das Virus sollen die Einnahmen zugutekommen. Das wird auch an dem geänderten Logo sichtbar, in dem die Zahl 30 in dem Wort Ebola auftaucht.

Es ist bereits die vierte Version des Weihnachtshits, der auch 1989 und 2004 viel Geld für gute Zwecke brachte. Das Original hatten der Ire Geldof und der schottische Ultravox-Sänger Ure aufgenommen, um Geld für den Kampf gegen eine Hungersnot in Äthiopien zu sammeln. Die Single, an der unter anderem Phil Collins, Sting, George Michael und Bono beteiligt waren, verkaufte sich millionenfach.

dpa/hn

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.