Shitstorm im Netz

Protz-Foto: Carmen Geiss kühlt sich Füße mit kaltem Wein

+
Die Geissens laufen bei RTL II im TV.

Carmen Geiss hat es mal wieder geschafft: Mit einem Internet-Selfie bringt sie die Netz-Gemeinde gegen sich auf. Grund: Das anhaltende Proll-Geprotze der Selfmade-Millionäre.

Saint-Tropez - Ein Urlaub ist meist eine kostspielige Angelegenheit. Hotel, Essen gehen, Shoppingtour - meist gehen die Erholungstage doch ganz schön ins Geld. Dass manche Menschen darauf allerdings nicht so sehr achten müssen wie andere, daran hat uns Carmen Geiss nun wieder einmal auf ihre ganz charmante Art und Weise erinnert.

Beim Mittagessen am Meeresufer von Saint-Tropez ist es Frau Geiss nämlich offenbar ein bisschen zu warm, weshalb sie ihren, in Schlangenleder verpackten, Füßen eine kleine Abkühlung gestattet.

Aus einer Weinflasche lässt sie ihre Füße berieseln. Zwar ist nicht ersichtlich, ob es sich tatsächlich um Wein handelt, den sie sich über die Füße kippt - aber die Netz-Gemeinschaft tobt.

"Finde das absolut daneben! Sowas macht man einfach nicht...", schreibt eine. "Das ist echt nicht spaßig so verschwenderisch damit umzugehen weil in manchen Ländern kann man von solchen Sachen nur träumen", kommentiert eine andere entsetzt.

Scheint als habe es sich Carmen Geiss mit ihrer neuerlichen Protz.Aktion erst mal eine Zeit lang bei den Fans verscherzt. Vielleicht überlegt sie sich das nächste mal ein wenig früher, was sie da über ihre Füße gießt.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.