Gelähmter Samuel Koch: Rolle bei "Traumschiff"

Hannover - Eine gute Nachricht: Nach seinem furchtbaren Unfall bei "Wetten, dass ..?" arbeitet Samuel Koch weiter an seiner Karriere als Schauspieler. Nun darf er bei der ZDF-Reihe  "Traumschiff" mitspielen. 

„Samuel beeindruckt mich mit seiner starken Energie und seinem positiven Denken“, sagte Erfolgsproduzent Wolfgang Rademann der "Bild"-Zeitung. Er sei ein sehr sympathischer Junge. "Ich werde eine passende Rolle für ihn finden. “Zwei Folgen der Serie sind für nächstes Jahr geplant und sollen in Singapur und auf Kuba abgedreht werden. Samuel Koch nannte das Angebot eine "interessante Herausforderung". "Schau‘n wir mal, wie weit ich bis dahin bin.“

Schwerer Unfall verursacht Abbruch von "Wetten, dass..?"

 
Zum ersten mal in der Geschichte von "Wetten, dass..?" musste die LIVE-Sendung von Moderator Thomas Gottschalk abgebrochen werden. Kandidat Samuel K. verunglückte bei der Sendung in Düsseldorf schwer. © ap
Zum ersten mal in der Geschichte von "Wetten, dass..?" musste die LIVE-Sendung von Moderator Thomas Gottschalk abgebrochen werden. Kandidat Samuel K. verunglückte bei der Sendung in Düsseldorf schwer. © dpa
Zum ersten mal in der Geschichte von "Wetten, dass..?" musste die LIVE-Sendung von Moderator Thomas Gottschalk abgebrochen werden. Kandidat Samuel K. verunglückte bei der Sendung in Düsseldorf schwer. © ap
 
Zum ersten mal in der Geschichte von "Wetten, dass..?" musste die LIVE-Sendung von Moderator Thomas Gottschalk abgebrochen werden. Kandidat Samuel K. verunglückte bei der Sendung in Düsseldorf schwer. © dpa
 
Zum ersten mal in der Geschichte von "Wetten, dass..?" musste die LIVE-Sendung von Moderator Thomas Gottschalk abgebrochen werden. Kandidat Samuel K. verunglückte bei der Sendung in Düsseldorf schwer. © dpa
Zum ersten mal in der Geschichte von "Wetten, dass..?" musste die LIVE-Sendung von Moderator Thomas Gottschalk abgebrochen werden. Kandidat Samuel K. verunglückte bei der Sendung in Düsseldorf schwer. © ap
Zum ersten mal in der Geschichte von "Wetten, dass..?" musste die LIVE-Sendung von Moderator Thomas Gottschalk abgebrochen werden. Kandidat Samuel K. verunglückte bei der Sendung in Düsseldorf schwer. © ap
Zum ersten mal in der Geschichte von "Wetten, dass..?" musste die LIVE-Sendung von Moderator Thomas Gottschalk abgebrochen werden. Kandidat Samuel K. verunglückte bei der Sendung in Düsseldorf schwer. © dpa
Zum ersten mal in der Geschichte von "Wetten, dass..?" musste die LIVE-Sendung von Moderator Thomas Gottschalk abgebrochen werden. Kandidat Samuel K. verunglückte bei der Sendung in Düsseldorf schwer. © dpa
Zum ersten mal in der Geschichte von "Wetten, dass..?" musste die LIVE-Sendung von Moderator Thomas Gottschalk abgebrochen werden. Kandidat Samuel K. verunglückte bei der Sendung in Düsseldorf schwer. © dpa
Zum ersten mal in der Geschichte von "Wetten, dass..?" musste die LIVE-Sendung von Moderator Thomas Gottschalk abgebrochen werden. Kandidat Samuel K. verunglückte bei der Sendung in Düsseldorf schwer. © dpa
Zum ersten mal in der Geschichte von "Wetten, dass..?" musste die LIVE-Sendung von Moderator Thomas Gottschalk abgebrochen werden. Kandidat Samuel K. verunglückte bei der Sendung in Düsseldorf schwer. © dpa
Zum ersten mal in der Geschichte von "Wetten, dass..?" musste die LIVE-Sendung von Moderator Thomas Gottschalk abgebrochen werden. Kandidat Samuel K. verunglückte bei der Sendung in Düsseldorf schwer. © dpa
Zum ersten mal in der Geschichte von "Wetten, dass..?" musste die LIVE-Sendung von Moderator Thomas Gottschalk abgebrochen werden. Kandidat Samuel K. verunglückte bei der Sendung in Düsseldorf schwer. © dpa
Zum ersten mal in der Geschichte von "Wetten, dass..?" musste die LIVE-Sendung von Moderator Thomas Gottschalk abgebrochen werden. Kandidat Samuel K. verunglückte bei der Sendung in Düsseldorf schwer. © dpa
Zum ersten mal in der Geschichte von "Wetten, dass..?" musste die LIVE-Sendung von Moderator Thomas Gottschalk abgebrochen werden. Kandidat Samuel K. verunglückte bei der Sendung in Düsseldorf schwer. © dpa
Zum ersten mal in der Geschichte von "Wetten, dass..?" musste die LIVE-Sendung von Moderator Thomas Gottschalk abgebrochen werden. Kandidat Samuel K. verunglückte bei der Sendung in Düsseldorf schwer. © dpa
Zum ersten mal in der Geschichte von "Wetten, dass..?" musste die LIVE-Sendung von Moderator Thomas Gottschalk abgebrochen werden. Kandidat Samuel K. verunglückte bei der Sendung in Düsseldorf schwer. © dpa
Zum ersten mal in der Geschichte von "Wetten, dass..?" musste die LIVE-Sendung von Moderator Thomas Gottschalk abgebrochen werden. Kandidat Samuel K. verunglückte bei der Sendung in Düsseldorf schwer. © dpa
Zum ersten mal in der Geschichte von "Wetten, dass..?" musste die LIVE-Sendung von Moderator Thomas Gottschalk abgebrochen werden. Kandidat Samuel K. verunglückte bei der Sendung in Düsseldorf schwer. © ap
Zum ersten mal in der Geschichte von "Wetten, dass..?" musste die LIVE-Sendung von Moderator Thomas Gottschalk abgebrochen werden. Kandidat Samuel K. verunglückte bei der Sendung in Düsseldorf schwer. © ap
Zum ersten mal in der Geschichte von "Wetten, dass..?" musste die LIVE-Sendung von Moderator Thomas Gottschalk abgebrochen werden. Kandidat Samuel K. verunglückte bei der Sendung in Düsseldorf schwer. © dpa
Zum ersten mal in der Geschichte von "Wetten, dass..?" musste die LIVE-Sendung von Moderator Thomas Gottschalk abgebrochen werden. Kandidat Samuel K. verunglückte bei der Sendung in Düsseldorf schwer. © ap
 
Zum ersten mal in der Geschichte von "Wetten, dass..?" musste die LIVE-Sendung von Moderator Thomas Gottschalk abgebrochen werden. Kandidat Samuel K. verunglückte bei der Sendung in Düsseldorf schwer. © dpa
 
Zum ersten mal in der Geschichte von "Wetten, dass..?" musste die LIVE-Sendung von Moderator Thomas Gottschalk abgebrochen werden. Kandidat Samuel K. verunglückte bei der Sendung in Düsseldorf schwer. © dpa
Zum ersten mal in der Geschichte von "Wetten, dass..?" musste die LIVE-Sendung von Moderator Thomas Gottschalk abgebrochen werden. Kandidat Samuel K. verunglückte bei der Sendung in Düsseldorf schwer. © dpa
Zum ersten mal in der Geschichte von "Wetten, dass..?" musste die LIVE-Sendung von Moderator Thomas Gottschalk abgebrochen werden. Kandidat Samuel K. verunglückte bei der Sendung in Düsseldorf schwer. © ap
Zum ersten mal in der Geschichte von "Wetten, dass..?" musste die LIVE-Sendung von Moderator Thomas Gottschalk abgebrochen werden. Kandidat Samuel K. verunglückte bei der Sendung in Düsseldorf schwer. © ap
Zum ersten mal in der Geschichte von "Wetten, dass..?" musste die LIVE-Sendung von Moderator Thomas Gottschalk abgebrochen werden. Kandidat Samuel K. verunglückte bei der Sendung in Düsseldorf schwer. © ap
Zum ersten mal in der Geschichte von "Wetten, dass..?" musste die LIVE-Sendung von Moderator Thomas Gottschalk abgebrochen werden. Kandidat Samuel K. verunglückte bei der Sendung in Düsseldorf schwer. © ap
Zum ersten mal in der Geschichte von "Wetten, dass..?" musste die LIVE-Sendung von Moderator Thomas Gottschalk abgebrochen werden. Kandidat Samuel K. verunglückte bei der Sendung in Düsseldorf schwer. © ap
Zum ersten mal in der Geschichte von "Wetten, dass..?" musste die LIVE-Sendung von Moderator Thomas Gottschalk abgebrochen werden. Kandidat Samuel K. verunglückte bei der Sendung in Düsseldorf schwer. © ap
Zum ersten mal in der Geschichte von "Wetten, dass..?" musste die LIVE-Sendung von Moderator Thomas Gottschalk abgebrochen werden. Kandidat Samuel K. verunglückte bei der Sendung in Düsseldorf schwer. © dpa
Zum ersten mal in der Geschichte von "Wetten, dass..?" musste die LIVE-Sendung von Moderator Thomas Gottschalk abgebrochen werden. Kandidat Samuel K. verunglückte bei der Sendung in Düsseldorf schwer. © dpa
Zum ersten mal in der Geschichte von "Wetten, dass..?" musste die LIVE-Sendung von Moderator Thomas Gottschalk abgebrochen werden. Kandidat Samuel K. verunglückte bei der Sendung in Düsseldorf schwer. © dpa
Zum ersten mal in der Geschichte von "Wetten, dass..?" musste die LIVE-Sendung von Moderator Thomas Gottschalk abgebrochen werden. Kandidat Samuel K. verunglückte bei der Sendung in Düsseldorf schwer. © ap

Lesen Sie dazu:

Samuel Koch: "Hätte schlimmer kommen können"

Vater: So geht es Wettkandidat Samuel Koch

Der 23-Jährige hatte bereits zuvor betont, dass er sein Schauspiel-Studium in Hannover wieder aufnehmen will. Auch wäre der Auftritt beim "Traumschiff" nicht seine erste Fernsehrolle. Am 29. September wird er im Kinofilm "Vier Tage im Mai" zu sehen sein. Er übernahm bei der Produktion, die noch vor seinem Unfall stattfand, eine kleine Rolle als deutscher Soldat. Zurzeit wird Samuel Koch noch immer in einer Reha-Klinik behandelt. Sein Rollstuhl wird bei den Dreharbeiten aber kein Problem sein, dann die "MS Deutschland" ist behindertengerecht gebaut.

 

.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.