„George W. Bush war in den Alkohol verliebt“

+
George W. Bush und seine Frau Laura.

New York - Seit Laura Bush ein Buch geschrieben hat, hagelt es Enthüllungsgeschichten um sie und ihren Ehemann George W. Nun plauderte sie auch noch über die Alkoholsucht ihres Mannes.

In der letzten Woche schockte die ehemalige First Lady der USA mit der Unterstellung, sie und ihr Mann seien beim G8-Gipfel in Heiligendamm vergiftet worden. Jetzt legte Bush bei Oprah Winfrey noch einen drauf: Sie plauderte über die Alkoholsucht ihres Mannes.

Drei B bestimmten das Leben ihres geliebten George: Bier, Bourbon und B&B. „Er war in den Alkohol verliebt“, gibt Laura Bush zu. Es ging wüst zu bei den Feiern im Hause Bush. „Der Alkohol war ein akzeptierter Teil unseres sozialen Lebens in Texas“, berichtet Laura Bush. Besonders wild war George W. Bushs 40. Geburtstag. Da habe ihr Gatte wirklich alles getrunken, was eben ging – und wachte am nächsten Tag mit dem Kater seines Lebens auf. Der war so mies, dass George W. Bush von einem auf den anderen Tag dem Alkohol entsagte. „Cold Turkey“, nennt Laura Bush das – von einem Tag auf den anderen.

"First Dogs": Die Hunde der US-Präsidenten 

First Dogs
George W. Bush (2001-2009) knuddelt seinen Scottish Terrier Barney. © AP
First Dogs
George Bush (1989-1993) mit seinen English-Springer-Spaniels Millie und Ranger im Oval Office. Zu Gast sind die Kinder Neera Khurana (4) und Sonia (6). © AP
First Dogs
"Na komm!" Bill Clinton (1993-2001) versucht seinen Rabrador Retriever Buddy an Bord der Marine One (Präsidenten-Helikopter) zu ziehen. © AP
First Dogs
George W. Bush (2001-2009) trägt seinen Scottish Terrier Barney an Bord der Air Force One. © AP
First Dogs
Familienbild mit Hund: Von links Hillay Chelsea und Bill Clinton (1993-2001) beim Spaziergang mit Labrador Retriever Buddy. © AP
First Dogs
Calvin Coolidge (1923-1929)und seine Frau Grace mit ihren Hunden. © AP
First Dogs
Lyndon B. Johnson (1963-1969) und seine Frau, Lady Bird, mit ihrem Mischling Yuki. © AP
First Dogs
Richard Nixon (1969-1974) entspannt im Garten mit seinem Cocker Spaniel "Checkers". © AP
First Dogs
Herbert C. Hoover (1929-1933) und First Lady Lou Henry Hoover mit ihrem norwegischen Elchhund Weeji. © AP
First Dogs
Der russische Präsident Wladimir Putin mit Ex-Präsident George Bush (1989-1993) und dessen English-Springer-Spaniel. © AP
First Dogs
Gerald Ford (1974-1977) mit seiner Familie und seinem Hund Sugar. © AP
First Dogs
Franklin D. Roosevelt (1933-1945) und seine Frau Eleanor mit ihrem Hund. © AP
First Dogs
Lyndon B. Johnson (1963-1969) mit seinem Mischling Yuki auf der Andrews Air Force Base. © AP
First Dogs
Franklin D. Roosevelt (1933-1945) und Eleanor Roosevelt in ihrem Haus in Hyde Park mit ihrem Scottish Terrier Meggie. © AP
First Dogs
Bill Clinton (1993-2001) am Strand mit seinem Labrador Retriever Buddy. © AP
First Dogs
Angst vorm Fliegen? Nancy Reagan versucht den flandrischen Treibhund "Lucky" an Bord der "Marine One" zu ziehen. Ronald Reagan (1981-1989) findet's lustig. © AP
First Dogs
Franklin Roosevelt (1933-1945) mit Fala, seinem Scottish Terrier und Ruthie Bie, der Enkelin seiner Hausverwalter im Hill Top Cottage (Hyde Park). © AP
First Dogs
Herbert Hoover (1929-1933) mit seiner Frau Lou Henry Hoover und ihren Hunden. Im Vordergrund der deutsche Schäferhund Majora. © AP
First Dogs
Gerald Ford (1974-1977) und seine Tochter Susan auf dem Rasen des Weißen Hauses mit "Liberty", einem Golden Retriever.  © AP
First Dogs
Lyndon B. Johnson (1963-1969) zieht seine Beagle-Dame "Her" an den Ohren. Daneben sitzt der Beagle "Him". © AP
First Dogs
Jimmy Carter (1977-1981) and Rosalynn Carter spielen mit ihrem Hund Grits vor dem Weißen Haus. © AP
First Dogs
"Mach Sitz!" Barbara Bush lässt ihren English-Springer-Spaniel Millie nach einer Pressekonferenz Kunststücke vorführen. © AP
First Dogs
Nancy und Ronald Reagan (1981-1989) gehen mit Klondike in Wexford (Middleburg/Virginia) spazieren. Der Hund gehört einem Secret Service-Agenten. © AP
First Dogs
"Auuuuuuu!" Lyndon Johnson (1963-1969) heult im mChor mit seinem Mischling Yuki. Sein Enkel Patrick Lyndon Nugent schaut fasziniert zu. © AP
First Dogs
Ronald (1981-1989) und Nancy Reagan spielen mit ihrem Hund James während eines Spaziergangs in Wexford (Middleburg/Virginia). © AP
First Dogs
Bill Clinton (1993-2001) vor dem Weißen Haus mit seinem Labrador Retreiver Buddy. © AP
First Dogs
George Bush (1989-1993) begrüßt seinen English-springer-Spaniel Ranger vor dem Weißen Haus. © AP
First Dogs
Hunde-Nachwuchs: George Bush (1989-1993) hält einen der sechs Welpen, die Millie, sein English-Springer-Spaniel-Weibchen im Weißen Haus geworfen hat. © AP
First Dogs
Calvin und Grace Coolidge (1923-1929) mit ihrem Hund. © AP
First Dogs
Franklin D. Rooselvelt (1933-1945) hebt seinen Scottish Terrier Fala. © AP
First Dogs
George W. (2001-2009) und Laura Bush mit ihrem Scottish Terrier Barney. © AP
First Dogs
"Hallo Herrchen!" Heidi, die Weimaraner-Hündin von Dwight D. Eisenhowers (1953-1961) steckt ihre Schnauze durch den Zaun des Weißen Hauses (links), als Mr. President nach Hause kommt. © AP
First Dogs
George Bush (1989-1993) joggt mit seinem English-Springer-Spaniel Ranger und einem Bodyguard. © AP
First Dogs
George W. (2001-2009) und Laura Bush gehen mit ihrem Scottish terrier Barney von Bord der Air Force One. © AP
First Dogs
George Bush (1989-1993) geht mit seinem English-Springer-Spaniel Ranger auf dem Rasen des Weißen Hauses. © AP
First Dogs
Barbara Bush mit ihrer English-Springer-Spaniel-Hündin Millie bei der Übergabe von Broccoli. Den hatten kalifornische Farmer für Bedürftigen-Küchen gespendet. © AP
First Dogs
George Bush (1989-1993) und seine Frau Barbara mit ihrem Hund. © AP
First Dogs
Laddie Boy, der Terrier von Warren G. Harding (1921-1923), bewundert sein Porträt. © AP
First Dogs
George W. Bush (2001-2009) mit seinem Scottish Terrier Barney. © AP

Mit einer Legende räumt die Ex-First-Lady aber auf. Das Ultimatum: „Jim Beam oder ich“, habe sie ihrem Mann nie gestellt. Statt dessen hätten beide intensiv über das Problem geredet. „Aber Alkohol gehörte dazu. Alle tranken viel, Männer, Frauen“, erinnert sich Laura Bush.

Für eine weitere Enthüllung war dann Tochter Jenna Bush zuständig. Ihre Mutter sei ein riesiger Fan der Reggae-Ikone Bob Marley. Die akkurat gefönte Laura Bush mit Rastazöpfen? Nein, soweit geht das Fandasein nun auch wieder nicht. Doch wer weiß, mit welchen Neuigkeiten uns Laura Bush noch überraschen wird?

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.