Wichtiges Credo

George & Charlotte: Diese strikte Regel gilt an ihrer Schule

Prinzessin Charlotte und Prinz George stehen in ihrer Schuluniform nebeneinander.
+
Prinzessin Charlotte und Prinz George müssen wieder die Schulbank drücken.

Für Prinz George und seine Schwester Prinzessin Charlotte hat das neue Schuljahr begonnen. Die Nachwuchs-Royals müssen sich nun wieder an strikte Regeln gewöhnen.

London – Auch die Royals kommen nach den Sommerferien langsam wieder im Alltag an. Während für Prinz William (39) die ersten Termine im Namen der Krone anstehen, drücken seine beiden ältesten Kinder Prinz George (8) und Prinzessin Charlotte (6) brav die Schulbank.
24royal.de* verrät hier, welche strikte Regel Charlotte und George an ihrer Schule befolgen müssen.

Prinz George und Prinzessin Charlotte haben ihre Sommerferien in vollen Zügen genossen. Gemeinsam mit ihren Eltern Kate (39) und William und ihrem kleinen Bruder Prinz Louis (3) verbrachten die beiden viel kostbare Familienzeit. Unter anderem sollen die Cambridges ihren Sprösslingen das Segeln nähergebracht haben. Außerdem stand laut Medienberichten ein Besuch bei Queen Elizabeth II. (95) auf Schloss Balmoral auf dem Plan. Doch auch der schönste Urlaub muss irgendwann zu Ende gehen. Für George und Charlotte ruft die Pflicht, denn das neue Schuljahr an der Thomas’s Battersea Prep School in London hat begonnen. Die Bildungseinrichtung hat einen exzellenten Ruf – und strikte Regeln. An diese müsse sich nun auch die kleinen Cambridges wieder gewöhnen. *24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.