George Clooney rettet verkrüppelten Hund

+
George Clooney hat ein Herz für Hunde. Foto: Robin Utrecht

Cincinnati (dpa) - Er lässt nicht nur Frauenherzen höher schlagen, sondern auch das von Tierfreunden: Hollywood-Star George Clooney (54) hat seinen Eltern einen Hund aus dem Tierheim geschenkt, für den kein Interessierter gefunden werden konnte.

Das berichteten mehrere US-Medien am Mittwoch und beriefen sich auf den Facebook-Eintrag einer Tierschutzorganisation in Ohio. Demnach sei der dreijährige Terrier Nate untergewichtig, habe einen Geburtsfehler und könne nicht richtig laufen. Das Tier habe neun Monate lang nicht vermittelt werden können. 

"Mehrere Leute haben sich darum beworben, ihn zu adoptieren. Als sie ihn dann aber gesehen haben, haben sie "Nein" gesagt", berichete die Organisation LuvFurMutts Animal Rescue. Die Besucher hätten ihn angestarrt, Kinder mit dem Finger auf ihn gezeigt. Clooney habe Videos des Hundes auf ihrer YouTube-Seite gesehen und sie seinen Eltern gezeigt, die ganz angetan gewesen seien. Ihr zehn Jahre alter Terrier war jüngst gestorben.

Der Oscar-Gewinner und seine Frau Amal entschlossen sich den Berichten zufolge dazu, seine Eltern zu Weihnachten mit Nate zu überraschen. "Sie hätten jeden Hund der Welt haben können, aber sie haben sich für einen verkrüppelten Hund entschieden, der vermutlich sein ganzes Leben lang bei LuvFurMutts geblieben wäre", schrieben die Tierschützer weiter. Die Vermittlung habe dabei Clooneys Assistent übernommen.

Facebook-Post

Bericht auf People.com

Bericht auf Fox 8

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.