Gericht gibt Nowitzkis schwangerer Freundin mehr Zeit

+
Cristal Taylor , die inhaftierte Freundin von Basketball-Superstar Dirk Nowitzki.

Beaumont - Die inhaftierte Freundin von Basketball- Superstar Dirk Nowitzki (30) hat mehr Zeit zur Vorbereitung ihrer nächsten Anhörung vor Gericht bekommen.

Cristal Taylor (37) ist wegen Betrugs und mehrerer Verstöße gegen eine frühere Bewährungsstrafe angeklagt. Sie hatte am Montag erneut vor einem Kreisgericht in Beaumont (Texas) aussagen sollen. Doch nachdem sie in der Lage war, einen eigenen Rechtsanwalt zu bestellen, wurde ihr Termin auf den 27. Juli verschoben, sagte eines Sprecherin des Jefferson County Court der Deutschen Presse-Agentur dpa am Montagabend.

Damit soll der Anwalt die Möglichkeit bekommen, sich mit ihrem Fall vertraut zu machen. Derweil haben mehrere US-Medien unter Berufung auf texanische Justizbehörden berichtet, dass Taylor tatsächlich schwanger ist. Nach ihren Angaben ist das Kind von Dirk Nowitzki.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.