Geweih für William und Kate: Das sind ihre kuriosesten Geschenke

+
Ein Geweih als Geschenk: Für Prinz William und seine Frau war es eine echte Überraschung.

London - Bierdeckel, Brotaufstrich und eine Moskito-Falle: Prinz William  und seine Frau Kate konnten im vergangenen Jahr die zahlreiche kuriose Geschenke erhalten.

Der Palast in London gab am Mittwoch eine Liste der Präsente heraus, die der Herzog und die Herzogin von Cambridge bei ihren offiziellen Reisen 2011 bekommen haben. Dazu gehören ein Rentiergeweih aus Kanada und ein Brotaufstrich aus Australien. In die Geschenkesammlung des britischen Königshauses kamen auch ein Kuschelhund, eine Skibrille und Bierdeckel.

60. Queenjubiläum: Königsfamilie reist um die Welt

Fotos

Bei seiner Reise nach Neuseeland und Australien im März 2011 war William noch nicht verheiratet und alleine unterwegs. Mit zurück brachte er unter anderem eine ganze Sammlung von geschenkten Baseballkappen, Duftseifen und sogar Ohrringe.

Bei ihrer ersten gemeinsamen offiziellen Reise nach Kanada im Juni und Juli gab es für Modefan Kate drei Paar Schuhe, Hüte und Kopfschmuck, Ketten, Broschen und handgestrickte Schals. Das kanadische Gesundheitsministerium überreichte den beiden eine Moskito-Falle. In den USA bekamen sie ein iPad als Präsent.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.